LAGER

Aus DreamRobot Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Einführung

Unter der Funktion LAGER (=Lagerverwaltung) erhalten Sie jederzeit einen genauen Überblick über Ihr Warenlager. Sie können Ihre Lagerartikel nach selbst gewählten Kriterien in Ordnern zusammenfassen.
Im Lager werden die grundlegenden Produktinformationen wie EK/VK-Preis, Bestand, Mindestbestand, Lager-Raum/Fach usw. gepflegt. Sie erkennen somit auf einen Blick, welche Produkte noch zum Verkauf stehen, oder ob eine Bestellung erforderlich ist.
Lagerordner erstellen: Wenn Sie links auf das Ordner-Icon klicken, wird die Ordner-Struktur geöffnet. Im Drop-Down-Menü die Auswahl auf "Ordner erstellen" belassen, einen Namen für den Ordner eingeben und auf o.k. klicken.


Erläuterung der Begriffe:

Lager
Lagermenge des Artikels

Alarm
Alarmmenge des Artikels wurde unterschritten -> In der Regel -> Bestellen

Mind.
Infofeld für den Mindestbestand

Verfügbar
Lagermenge minus dem aktuellen eBay-Bestand minus beide Reserviertmengen. Diese Zahl wird von den Automatiken und Startzeitplanungen berücksichtigt.

eBay
Bitte tragen Sie hier nichts ein!
Das Feld wird durch das Listen bei ebay, den Mengenabgleich bei eBay oder durch den Reiter "eBay-Bestand-Abgleichen" gefüllt.

Reservierte Lagermengen:
Reserv.
Bitte tragen Sie hier nichts ein!
Das linke Reserv.-Feld wird von DreamRobot für Startzeitplanungen und Automatiken genutzt. Wird die Startzeitplanung aktiv (=Angebot wird eingestellt), wird die Menge bei Reserv. vermindert und bei eBay-Bestand erhöht.
Reserv.2
Das rechte Reserv.2-Feld kann von Ihnen selbst für Puffermengen benutzt werden.
Diese Menge wird sowohl für PÜMA als auch für Automatiken zurückgehalten und steht nicht zur Übermittlung an die Verkaufsportale zur Verfügung.

Für den Püma ist der eBay-Bestand nicht relevant. Es gilt: Lager(-bestand) minus die Reserviertmengen wird als Menge an die Verkaufsportale übermittelt.

Inhalt der Lagerliste individuell erstellen

Lagerliste mit Platzhaltern erstellen

Wie bei der Auftrags- oder Listerliste können Sie auch Ihre Lagerliste individuell gestalten. Dies erreichen Sie über die Layouts 2-4. Layout 1 ist fest und nicht editierbar. Layouts 2 - 4 können Sie nach Ihren Wünschen ändern. Welche Platzhalter möglich sind, erfahren Sie hier:


Anzeigen / Funktionen unter LAGER

Datei:Lager.png


Neuen Ordner erstellen

Um einen neuen Ordner für die Lagerartikel zu erstellen, muss der Name des Ordners bei "Name" eingegeben und mit "OK" bestätigt werden. Anschließend können die bereits angelegten Lagerartikel in den neuen Ordner verschoben werden (siehe Funktion wählen). Bereits bestehende Ordner können umbenannt oder gelöscht werden.

Um einen Ordner anzulegen, benötigen Sie einen Benutzer ohne eingeschränkten Ordnerzugriff.


Anzeigen: Folgende Anzeigen können ausgewählt werden:

Alles alle Lagerartikel werden angezeigt
Alarm alle Lagerartikel, die die Alarm-Menge erreicht haben, werden angezeigt (= Bestell-Liste)
in eBay alle Lagerartikel, die aktuell in eBay gelistet sind werden angezeigt (=Menge im Portal >0)
Shopfunktion alle Lagerartikel, für die die Cross-Selling-Fkt. aktiviert wurde werden angezeigt (siehe auch Handbuch -> Cross-Selling-Fkt.)
Fullfilment alle Lagerartikel, für die der Haken bei Fulfillment aktiviert wurde
kein Lister alle Lagerartikel, die mit keinem Listerartikel verknüpft sind.
DR WebShop alle Lagerartikel, für die DR WebShop-Daten hinterlegt sind.
Allyouneed alle Lagerartikel, für die Allyouneed Daten hinterlegt sind.
Amazon alle Lagerartikel, für die Amazon Daten hinterlegt sind.


Suchen: In den Lagerzeilen kann nach folgenden Kriterien gesucht werden

Name des Produkts Namen im Suchen-Feld eingeben und auf "Suchen" klicken
Lagernummer Lagernummer eingeben und auf „Nr“ klicken


Um die Suche rückgängig zu machen muss der Suchtext wieder entfernt und erneut auch "Suchen" geklickt werden.



Einträge:

  • Auswahl der maximalen Einträge, die pro Seite Angezeigt werden.
  • Auswahlmöglichkeiten: 50,100,200,500,1000


Funktion wählen:

Verschieben nach => Lagerartikel wird in einen anderen Ordner verschoben (Artikelzeile anhaken und mit "OK" bestätigen, gilt für alle Funktionen)
Kopieren nach => Lagerartikel wird in einen anderen Ordner kopiert.
Löschen Lagerartikel werden gelöscht
Ausgewählte Artikel überarbeiten ausgewählte Lagerartikel werden global überarbeitet.
Alle Artikel überarbeiten alle Lagerartikel werden global überarbeitet
Erweiterte Shopschnittstelle
Ausgewählte Artikel mit Shops abgleichen
Alle Artikel mit Shops abgleichen
DR WebShop
Für ausgewählte Artikel DR WebShop Artikel anlegen Eine genaue Erläuterung finden Sie unter Shopartikel aus Lagerartikel erstellen
Ausgewählte Artikel mit dem DR WebShop abgleichen
Ordner mit dem DR WebShop abgleichen
Alle Artikel mit dem DR WebShop abgleichen
Lager Portale (real, Allyouneed, Rakuten, Fnac, ePages
Ausgewählte Artikel einstellen/aktualisieren Ausgewählte Artikel übertragen
Ordner einstellen/aktualisieren Kompletten Ordner (in dem man sich befindet, aber ohne Unterordner) zu einem beliebigen Lager Portal abgleichen.
Alle Artikel einstellen/aktualisieren Alle Artikel zu beliebigen Lager Portalen übertragen
Amazon
Ausgewählte Artikel in Amazon einstellen/aktualisieren Ausgewählte Artikel nach Amazon übertragen
Ordner in Amazon einstellen/aktualisieren Kompletten Ordner (in dem man sich befindet, aber ohne Unterordner) nach Amazon übertragen


Info Abgleich mit erweiterte Shopschnittstelle:
Alle Verkäufe, die über eBay (eingestellt mit DR-Lister) oder über die erweiterte Shopschnittstelle getätigt werden, werden automatisch mit dem Lagerbestand abgeglichen. Der Lagerbestand aus DreamRobot kann an die erweiterte Shopschnittstelle übertragen werden, um auch hier den aktuellen Lagerbestand zu verwenden. Der Abgleich kann für einzelne Lagerartikel oder für alle Lagerartikel erfolgen. Neben der Menge kann auch der Preis mit übermittelt werden. Es ist zu beachten, dass der Nettopreis übermittelt wird.


Bearbeiten:
Daten können in der Lager-Liste bearbeitet werden. Die Funktion wird über das Schloss über dem Feld-Namen entsperrt und mit einem Doppelklick auf das Value gestartet. Sie können hier dann entsprechende Eingaben machen die automatisch gespeichert werden (grüner Rahmen) und mit der Enter Taste in die nächste Zeile springen.

Lister-Artikel:
Datei:Lager-Lister-Artikel.png

In der Spalte „Lister“ können die Lister-Artikel angezeigt werden, die mit dem Lagerartikel verknüpft sind. Man kann direkt den Lister-Edit öffnen wenn man auf den Auktionsnamen klickt. Über das Portale Icon in der Spalte „Portale“ kann man die laufenden Angebote anzeigen lassen. Über das Automatik Icon in der Spalte „A“ sich die Automatiken anzeigen. Die Funktionsweise an der Stelle sollte von der Lister-Liste bekannt sein.



Globales Überarbeiten Lagerdaten

Darstellung aller Felder, die global beim Lagerartikel überarbeitet werden können:

Datei:Lager_global_ueber.jpg

Durch anklicken der Checkboxen wählen Sie die Felder aus, die überschrieben werden sollen. Derzeit gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Versandgruppen
    • Sie können bis zu 3 Versandgruppen einem Lagerartikel zuordnen. Mit hinzufügen fügen Sie lediglich der Anzeige eine neu Versandgruppe zur Auswahl hinzu. Um die Versangruppen zu übernehmen müssen Sie die Checkbox anhaken und OK drücken.
  • MWST
    • Hier können Sie für die zu überarbeitenden Artikel die MwSt. angeben.
  • Menge im Portal
    • Tragen Sie hier die Menge ein die im Feld "Menge im Portal" eingetragen werden soll.
  • Lieferant auswählen (nur einer)
    • In der Auswahlbox können Sie aus allen verfügbaren Lieferanten einen auswählen und dem Artikel zuweisen.
  • Shop-Funktion
    • De-/Aktiviert bei den Artikeln die Shopfunktion.
  • Preisänderung
    • Hier ändern Sie sämtliche Preise des Lagerartikels, je nach Auswahl.
    • Als Erstes geben Sie an, ob der aktuell gesetzte Preis verändert werden soll, oder ob der alte Preis durch den Neuen ersetzt werden soll. Wenn Sie "abändern" wählen, wird der bestehende Preis allerdings nur geändert, wenn bereits ein Preis gesetzt wurde, also wenn dieser größer 0 ist.
    • Als Nächstes geben Sie den Preis an und wählen, ob eine Preissteigerung- oder Minderung(je nach Vorzeichen), Fix(nach Wert), oder prozentual erfolgen soll.
    • Schließlich haken Sie noch die Felder an, die nach den Angaben überarbeitet werden sollen, wobei die Preise für die Portale wiederum nur dann geändert werden, wenn der Portal-Datensatz bereits ausgefüllt wurde (siehe Quicktipp hinter der Checkbox) dann addiert bzw. subtrahiert (je nachdem welches Vorzeichen Sie verwenden) DR den entsprechenden Betrag zu bzw. von den ausgewählten Preisen. Der Preis wird mit 2 Nachkommastellen formatiert.
  • portalübergreifender Mengenabgleich
    • Hier können Sie den portalübergreifenden Mengenabgleich für die zu bearbeitenden Artikel festlegen. Derzeit werden folgende Portal unterstützt: eBay, Amazon, DR WebShop, Rakuten, Yatego, Allyouneed, Hood, Fnac, ePages, real.


  • Reserviert 2
    • Tragen Sie hier die Menge ein die im Feld "Reserviert 2" eingetragen werden soll.
  • Lagerort
    • Hier können Sie für die zu überarbeitenden Artikel den Lagerort angeben.



Globales Überarbeiten DR WebShop-Daten

Neben dem Import können Sie über das "Globale Überarbeiten" im Lager auch die Shopdaten global ändern. Ob für einzelne Lagerartikel oder für alle Lagerartikel, hier können Sie bestimmte Daten ändern.

Datei:Drw2_global_ueber.jpg

Sofern Sie mehrere Shops in einem Account betreiben, haben Sie die Möglichkeit die den entsprechenden Shop in der Auswahlbox auszuwählen.
Durch anklicken der Checkboxen wählen Sie die Felder aus, die überschrieben werden sollen. Derzeit gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Kategorien
    • Hier tragen Sie die Kategorienummern ein. Sollte es mehr als eine sein, müssen diese per Semikolon (;) getrennt sein. Mit der kleinen Lupe öffnen Sie die Kategorie-Auswahl aus Ihrem Shop. Dies ist die gleiche wie im Lagerartikel.
  • Artikelzustand
    • In der Auswahlbox können Sie die entsprechende Auswahl treffen, die gesetzt werden soll.
  • MWST-Klasse setzen
    • Es stehen die 2 Standard-MwSt-Klassen zur Verfügung. 19 und 7 Prozent.
  • Lagerpreis nehmen
    • Setzt den Haken ob der Shopartikel den Lagerpreis nehmen soll.
  • Lieferzeit(Tage)
    • Setzt die Lieferzeit in den Shopdaten. Bei Varianten bedeutet der Wert -1 das die Lieferzeit des Hauptartikels genommen werden soll.
  • Lieferz.(Abverkauf)
    • Setzt den Haken ob der Shopartikel ein Artikel sein soll der auch mit einer negativen Menge verkauft werden darf.
  • Preisänderung
    • Hier ändern Sie denn Nettopreis des Artikel in den Shopdaten. Sie können eine Preissteigerung- oder Minderung fest also Fix angeben dann addiert bzw. subtrahiert (je nachdem welches Vorzeichen Sie verwenden) DR den entsprechenden Betrag vom Shoppreis.
  • Digitaler Artikel
    • Hier geben Sie an, ob es sich um einen digitalen Artikel handelt. Ein digitaler Artikel ist ein Artikel, welcher im Shop zum Download angeboten wird.



Neuer Artikel

Hier können Sie einen neuen Artikel mit allen dazugehörigen Informationen wie z.B. EK/VK-Preis, Lagerplatz, Bestellmenge, etc. anlegen.

Im ersten Bereich:

Datei:Artikel_bereich1.png

finden Sie die gewohnten Eingabefelder wie Artikel oder Produktname, Artikelnummer, Händler.-Artikelnummer , etc.

Maßartikel/Grundpreis

  • Der Inhalt pro Stück und die Grundpreiseingabe müssen definiert werden

Datei:Maßartikellager.png
Die Maß-Einheiten bei Inhalt und Grundpreis müssen übereinstimmen.

  • Der Lagerbestand muss je nach Maß-Einheit des Artikels umgerechnet werden. Die ausgewählte Einheit (Meter, Quadratmeter, Kubikmeter o.ä.) wird immer um einen Faktor reduziert (Meter –> Dezimeter, Quadratmeter –> Quadratdezimeter, etc.) Die benötigten Umrechnungsfaktoren können Sie der unten stehenden Tabelle entnehmen.


Tabelle mit Umrechnungsfaktoren

Einheit Zieleinheit Faktor Lagermenge Beispiel
Meter Zentimeter 100
23 * 100 = 2300 cm
23 m Bei einem tatsächlichen Lagerbestand von 23 Meter, wird in der Maske 2300 eingegeben
Quadratmeter Quadratdezimeter 100
75 * 100 = 7500 dm2
75 m2 Bei einem tatsächlichen Lagerbestand von 75 Quadratmeter, wird in der Maske 7500 eingegeben
Kubikmeter Kubikdezimeter 1000
45,8 * 1000 = 45800 dm3
45,8 m3 Bei einem tatsächlichen Lagerbestand von 45,8 Kubikmeter, wird in der Maske 45800 eingegeben.


Den Artikelzustand gibt es pro Artikel nur einmal und wird für Amazon oder real in das richtige Format übernommen. Das Gewicht ist wichtig wenn Sie mit gewichtsabhängigen Versandkosten im Versandkosten-Modul arbeiten. Die Maße dienen derzeit nur der Information.


Datei:Artikel_bereich2.png


Mit Lagerort und Lagerfach bestimmen Sie wo Ihre Artikel sich befinden, falls Sie z.B. mit mehreren Lagern arbeiten. Es ist geplant das Sie auch die Lagerorte über den Filter filtern können.


Fulfillment kennzeichnet einen Artikel als Fulfillment-Artikel. Dieser kann in der Liste mit einem besonderen Icon angezeigt werden, wird im Filter berücksichtigt und wird auch in der Anzeige berücksichtigt.


Der Lagerbestand wird in der Regel bei einem Verkauf reduziert sofern DreamRobot über die Z:Nummer (die Lagernummer) den Artikel im Lager identifizieren kann. Bei Stücklisten (Sets) wird der Lagerbestand anhand der Lagermenge der Set-Artikel ermittelt und angezeigt. Bei einem Set ist es auch nicht möglich den Lagerbestand im Set zu ändern, das geht nur in den einzelnen Set-Artikeln.


Der eBay-Bestand, oder wie es vielfach heißt die Portalmenge, ist die Menge die in eBay gelistet ist. Sobald der Artikel gelistet wird, wird der Bestand erhöht. Sobald ein Verkauf oder ein Angebot bei eBay endet, wird die Menge um die Anzahl wieder reduziert. Das Feld „Reserviert“ wird für den Autolister genutzt. Wenn ein Artikel in den Autolister geladen wird, dann wird die Menge erhöht und sobald das Angebot dann bei eBay gelistet ist, wird die Reserviert-Menge reduziert und dafür die eBaybestandsmenge erhöht.


Reserviert 2 ist für Ihre internen Zwecke und reduziert die Lagermenge, die beim portalübergreifenden Mengenabgleich gesendet wird, dies dient zur Vermeidung von Überverkäufen. Sie können das Feld auch nutzen, wenn Sie z.B. Ware für einen Kunden zurücklegen wollen.


Die "verfügbare Menge" ist ein Wert der sich aus dem Lagerbestand abzüglich des "eBaybestands", der "reservierten Menge" und der "reservierten Menge 2" errechnet. Das ist das, was Sie noch verfügbar haben bzw. noch verkaufen können.


"Bestellt" ist die Menge die bestellt wurde und Bestelldatum ist das Datum wann es bestellt wurde. Dafür ist das Modul "EINKAUF" unter "ARTIKEL -> Lager / Lister" zuständig. Diese Felder werden dann später über das Bestellsystem automatisch gefüllt.


Die "Alarmmenge" kann für jeden Lagerartikel individuell bestimmt werden. Erreicht die "Lagermenge" die eingegebene "Alarmmenge", wird der Lagerbestand in der Lagerliste rot angezeigt. Über die Anzeige können Sie sich alle Artikel anzeigen lassen, die die "Alarmmenge" erreicht haben. Über den Filter können weitere Kriterien hinzugefügt werden. In der Regel wird die Alarmfunktion als vereinfachter Meldebestand genutzt. Über das Exportmodul kann ein Alarmexport durchgeführt werden. Der Mindestbestand ist zur Information und hat im Lager noch keine Funktion. Er kann für Exportbedingungen genutzt werden.


Datei:Artikel_bereich3.png


Die Infos und Lieferinfos stehen für Ihre Anmerkungen zur Verfügung.


Datei:Artikel_bereich4.png


Sie können so viele Beschreibungen für einen Lagerartikel hinterlegen wie Sie möchten. Es ist nur begrenzt durch die Übersichtlichkeit der Anzeige. Mit einem Klick auf die Icons können Sei die entsprechende Beschreibung bearbeiten.


Mit Hinzufügen, öffnet sich ein neues Fenster.


Datei:Artikel_beschreibung.png


Bei Name der Beschreibung tragen Sie eine Bezeichnung ein. Ihre Bezeichnung sollte nicht mehr als 25 Zeichen enthalten, da in den Auswahlboxen bei 25 Zeichen abgeschnitten wird, da diese ansonsten zu lang sind für die Boxen.


Sie können ein Icon auswählen um auf den ersten Blick zu sehen für was diese Beschreibung sein soll. Welches Icon ausgewählt ist für DreamRobot nicht relevant, es dient nur Ihrer Übersichtlickeit. Ein Sprach-Icon das Ihnen im Artikel anzeigt in welcher Sprache die Beschreibung ist, rundet das ganze ab. Das Sprach-Icon und der Name der Beschreibung wird Ihnen im Cross-Selling und Amazon bereich angezeigt falls Sie es in den Bereichen ausgewählt haben.


Es gibt eine kurze Beschreibung und eine lange Beschreibung. Derzeit wird nur die lange Beschreibung genutzt. Für Exporte bzw. für externe Shops oder für das PremiumShop-Paket werden diese Texte dann auch benötigt.


Mit der Lupe können Sie Ihren Text in einer HTML-Seite ansehen und mit dem "HTML-Editor" Symbol können Sie mit einem externen HTML-Editor Ihrer Beschreibung den letzten Schliff geben.


Das ganze können Sie dann über den Speichern-Button sichern.


Unten auf der linken Seite können Sie dann noch Ihre Versandgruppen die Sie unter "ADMIN -> Versandkosten -> Versandgruppen" hinterlegt haben, dem Artikel zuordnen. Sie können maximal 3 Versandgruppen zuordnen und es darf keine mehrfach ausgewählt werden.


Datei:Versandgruppen.png


Es ist möglich bis zu 5 Lieferanten einem Artikel zuzuweisen. Mit der Lupe können Sie sich die Detaildaten des ausgewählten Lieferanten ansehen. Die Lieferanten sind für die Bestellverwaltung wesentlich.


Datei:Artikel_bereich5.png

Stücklisten (Sets)

Hier ein Beispiel eines Artikels der ein Set ist bzw. der aus mehreren Artikel (in diesem Fall 5) besteht:


Datei:Artikel_bereich6.png


Ein Set ist grün markiert und stellt zusätzlich eine Lupe dar mit der Anzahl der Artikel die dieses Set benötigt. Durch Klick auf die Lupe öffnet sich ein kleines Fenster mit der Auflistung der benötigten Artikel des Sets. In der Lagerliste werden die Sets mit einem Icon unter S/V angezeigt und bei Klick auf das Icon öffnet sich ein Ausschnitt in der Tabelle mit den Setartikeln. Ein Setartikel der einem oder mehreren Sets zugeordnet ist wird auch mit einem Icon angezeigt, hat aber bei einem Klick keine Funktion.


So wird ein normaler Artikel dargestellt:


Datei:Artikel_bereich6_kein_set.png


Wenn Sie auf das kleine Symbol mit dem Stift klicken öffnet sich ein kleines Fenster in dem Sie die Stücklisten bearbeiten können.


Datei:Setartikel_erstellen.png


In dem Textfeld vorne können Sie die Menge angeben die nötig sind für das Set. Löschen können Sie die einzelnen Artikel über das kleine rote Kreuz am ende der Liste.


Neue Artikel können Sie entweder anhand der Lagernummer, des Barcodes oder des Artikelnamen suchen. Dafür müssen Sie Ihren Suchbegriff in die Textfelder eintragen und die entsprechende Lupe anklicken. Es öffnet sich dann ein neuer Bereich in dem Sie dann einen Artikel auswählen können. Dieser erscheint dann grün in der Liste. Mit Speichern werden die Artikel dann dem Set zugeordnet.


Die verfügbare Menge eines Sets richtet sich nach den Lager-Mengen der einzelnen Lagerartikel des Sets. Die Reserviert-Mengen werden ebenfalls berücksichtigt. Wird in einem Basisartikel im Feld "Reserv.2:" eine Reserviert-Menge angegeben, wird diese im Set-Hauptartikel in der verfügbaren Menge abgezogen.


Mengenabgleich von SET-Artikeln!

  • 1. PÜMA durch Verkauf bei Set-Artikeln:

Wenn ein Set verkauft wird, werden in DreamRobot automatisch alle Sets neu berechnet und zu den Portalen abgeglichen.

  • 2. PÜMA durch manuellen Abgleich im Lager bei Setartikeln:

Wenn Sie z.B. neue Ware geliefert bekommen und die neuen Mengen zu den Portalen übertragen wollen, dann muss für ALLE Sets der PÜMA manuell angestoßen werden.


Entfernen von SET-Artikeln

Wenn Sie beim Erstellen von Sets eine der drei neuen SET-Optionen "VK-Preis aus den Set-Bestandteilen berechnen", "EK-Preis aus den Set-Bestandteilen berechnen", "Gewicht aus den Set-Bestandteilen berechnen" nutzen und möchten später SET-Artikel aus dem Set entfernen, muss die gewünschte Option vor dem Speichern nochmals angehakt werden. So vermeiden Sie zukünftig fehlerhafte Werte.


Freitextfelder:

Datei:Freitextfelder.png

Die Freitextfelder können Sie nutzen um Informationen in Ihrem Lagerartikel zu hinterlegen die Sie per Platzhalter in Mails und dem Lister nutzen können.

Cross-Selling/Varianten

Datei:Cross-selling_bereich.png


Der Bereich Cross-Selling legt fest, ob der Artikel ein Cross-Selling Artikel ist oder ein Variantenartikel ist. Um den Artikel generell als Cross / Variantenartikel zu aktivieren müssen Sie die Auswahlbox auf "Ja" setzen. Mit der Lupe können Sie sich die Shopansicht jederzeit anschauen, um sich ein Bild von Ihren Einstellungen machen zu können.


Wenn ein Kunde 3 Artikel kauft kann der Kunde eine Farbe für alle auswählen. Wenn Mengen-Split aktiviert ist, kann der Kunde für jeden einzelnen Artikel eine Farbe auswählen.


Varianten
Variantenartikel lassen sich mit dem kleinen Edit-Icon (Notizblock mit Stift) auswählen. Es lassen sich in dem Fenster „Variantenartikel auswählen“ die Varianten oder Auswahlartikel anlegen, die anstatt des Grundprodukts bzw. dieses Artikels angezeigt werden sollen. Die Lupe zeigt Ihnen dann die ausgewählten Varianten an. Hinter der Lupe findet man die Anzahl der ausgewählten Varianten. In der Lagerliste werden die Variantenartikel mit einem Icon unter S/V angezeigt und bei Klick auf das Icon öffnet sich ein Ausschnitt in der Tabelle mit den Auswahlartikeln.


Variantenartikel auswählen

Datei:varianten1.png

In diesem Fenster können Sie Varianten anlegen.
Sie müssen zunächst eine Matrix anlegen, in der Sie festlegen welche Variantenattribute es gibt. Beim Anlegen der Attribute müssen Sie auch gleich den ersten Attributwert festlegen. Sie können natürlich später weitere Attributwerte hinzufügen.
Nachdem die Matrix angelegt wurde, kann man die Variantenartikel erstellen lassen. Entweder alle möglichen Kombinationen aus der Matrix, oder man wählt selbst die Kombinationen aus, die erstellt werden sollen.
Zusätzlich können auch vorhandene Lagerartikel als Variantenartikel hinzugefügt werden. Ein Lagerartikel kann nur einmal als Variantenartikel verwendet werden.

Achtung: Das Anlegen der Matrix alleine reicht nicht um die Varianten bei eBay oder im Cross-Selling zu verwenden.
Die erstellten Varianten werden in einer Liste dargestellt, hier kann die Lagermenge der Varianten jederzeit angepasst werden.

Datei:varianten2.png

Sortieren der Varianten: Die erstellten Varianten können in der Variantenliste mit der Maus in der Reihenfolge verschoben werden. Wenn Sie eine Sortierung nach Attributen (Hier im Beispiel Oberteil s, l, xl und Hose s, l, xl) vornehmen wollen, verschieben Sie entsprechend darunter die Varianten in genau dieser Reihenfolge. In den Portalen wird dann diese Sortierung in der Variantenauswahl angezeigt. So können auch neu hinzugekommene Varianten passend einsortiert werden.

Im Ordner 'Varianten' wird ein neuer Ordner erstellt. Der Name des Ordners ist die Lager-Nummer gefolgt von dem Namen des Hauptartikels. In diesem Ordner werden die neuen Varianten angelegt.

Hinweis zu abweichenden Verkaufspreisen für eBay, Hood, Yatego und externe Shops mit Anbindung an DreamRobot: Falls abweichende Verkaufspreise pro Variation sich auch zusätzlich unterscheiden sollen, ist das in DreamRobot nur möglich über zusätzliche Varianten, die dann für die zweite Plattform extra angelegt werden müssten. Für Verkaufsplattformen, die eigene Artikelbereiche im Lagerartikel haben, können jedoch direkt dort unterschiedliche Preise gepflegt werden.

Varianten bei eBay einstellen: Varianten-Angebote (eBay)


Wenn man ein neues Attribut hinzufügt bekommen alle vorhandenen Variantenartikel dieses erste Attribut zugewiesen, damit auch alle Attribute gesetzt sind. Falls es jedoch vorkommt das mal ein Attribut nicht gesetzt ist wie hier im Beispiel, ...
Datei:Variantenartikel.png

... dann müssen Sie sich die Lager-Nr des Artikels kopieren, die Varianten Verknüpfung löschen und diesen Artikel mit dem Button "Lager-Artikel als Varianten-Artikel verknüpfen" neu hinzufügen.

Variantensprachen
Über die Dropdown-Box oben links können Sie für weitere Sprachen/eBay-Länder die Übersetzungen hinterlegen um einen Lager Variantenartikel auf verschiedenen eBay-Portalen einzustellen. Sie können bis zu 5 verschiedene Sprachen global verwalten.
Am besten legen Sie erst Ihre Variantenmatrix komplett an und richten die verschiedenen Variantenartikel ein. Anschließend wählen Sie Ihre verschiedenen Sprachen über die Dropdownbox aus und passen die Texte für die Variantenmatrix der entsprechenden Sprache/eBay-Land an, dann werden beim Listen zu eBay automatisch die Sprachen für das entsprechende Land genommen. Standardmäßig sind immer die deutschen Werte gesetzt.
Sie können auch direkt Variantenartikel in anderen Sprachen anlegen und verwalten, dann werden aber die deutschen Werte mit den Übersetzungen gefüllt, da die deutschen Werte immer Pflicht sind.


Cross-Selling
Cross-Selling Produkte sind Artikel, die angezeigt werden wenn der Artikel dem die Cross-Sellingartikel zugeordnet sind verkauft wurde und der Kunde in den DR-Shop (Cross-Selling) gelangt. Wie auch bei den Varianten können Sie die Cross-Sellingartikel über das Icon mit dem Notizblock und dem Stift auswählen und mit der Lupe eine Kurzansicht aufrufen. Hinter der Lupe finden Sie dann die Anzahl der ausgewählten Ordner und der ausgewählten Artikel. Ausgewählte Ordner heißt, dass alle in dem Ordner befindlichen Artikel angezeigt werden. Diese werden nicht in der Summe bei „ausgewählte Artikel“ angezeigt. Da werden nur die Artikel angezeigt die auch einzeln ausgewählt wurden.

Datei:Crossselling.png

Die einzelnen Artikel sucht man anhand der Lager-Nr. oder des Artikelnamens.

Datei:Crossselling search.png

Klickt man in den Suchergebnissen auf einen Artikel, wird dieser der Liste hinzugefügt.

Datei:Crossselling products.png

Um komplette Ordner hinzuzufügen müssen Sie diese in der unteren Liste auswählen.

Datei:Crossselling ordner.png

Nachdem Sie die Artikel und Ordner ausgewählt haben, müssen Sie die Änderungen speichern. Dies geschieht durch einen Klick auf den Button übernehmen.


Achtung:
Für Cross-Selling im DR WebShop können keine Ordner übertragen werden. Es funktioniert nur die Übertragung einzeln ausgewählter Artikel.


Beschr. National und Beschr. International sind für den Cross-Selling Bereich und werden im DR-WebShop (Cross-Selling) angezeigt. Hinter der Auswahlbox werden auch gleich die Flaggen der Sprachen angezeigt.


URL-Bild (klein) wird im DR WebShop (Cross-Selling) angezeigt wenn im DR WebShop auf das Bild geklickt wird, dann wird das URL-Bild(gross) angezeigt.

Weitere Infos zum DR-WebShop (Cross-Selling) finden Sie im Handbuch im Bereich DR-WebShop.

PÜMA: Portalübergreifender Mengenabgleich in DreamRobot

Auf allen Portalen dieselben Artikel anbieten und Überverkäufe vermeiden! So geht´s:

Mit Unterstützung des portalübergreifenden Mengenabgleichs (automatischer Lager-Bestandsabgleich) können Lagerartikel auf mehreren Verkaufsplattformen gleichzeitig für den Verkauf angeboten werden, wobei Mengenänderungen auf den Verkaufsplattformen automatisiert durch DreamRobot angepasst werden.

Der portalübergreifende Mengenabgleich bewirkt, dass der Bestand eines Artikels auf einer Verkaufsplattform sinkt, wenn er auf einer anderen Plattform verkauft wurde.

Jeder Verkauf löst diese automatische Aktualisierung der Menge der angebotenen Artikel aus.

Beispiel: Sie verkaufen einen Artikel z.B. bei eBay und die angebotene Menge wird bei Amazon und Rakuten entsprechend gesenkt.
Diese vollautomatische Mengenabstimmung im Multi-Channel-Verkauf ist ein wesentlicher Vorteil der DreamRobot Bestellabwicklung. Bitte lassen Sie sich im Telefonsupport dazu ausführlich beraten unter Tel. 0521-977942150.

Der portalübergreifende Mengenabgleich kann für folgende Verkaufsplattformen erfolgen:

  • eBay
  • Amazon
  • externer Webshop mit "erweiterter Schnittstelle" und funktionierendem Contrib (z.B. XTC, Magento, Gambio)

Im Unterschied zu externen Webshops wird der PÜMA für den DR-WebShop immer ausgeführt. Daher gibt es für DR-WebShops keinen Haken, weil PÜMA immer aktiv ist.

  • Rakuten
  • Yatego
  • Allyouneed
  • Hood
  • fnac
  • ePages
  • real


Im Lager werden dann in dem Feld "Portalübergreifender Mengenabgleich" die Portale aktiviert, in denen Sie ihren Lagerbestand (Menge im Lager - Reserviert Mengen) bei jedem Artikel komplett anbieten wollen.


Datei:mengenabgleich.jpg

Sie können außerdem eine Maximalmenge für jedes Portal angeben, wenn Sie zum Beispiel bei eBay nie mehr als 10 Artikel anbieten wollen.

Bei Amazon müssen Sie zusätzlich den Portal-Account auswählen, bei dem die Daten des entsprechenden Amazon-Accounts hinterlegt sind, da sonst keine eindeutige Verbindung zu dem Artikel im Amazon-Portal möglich ist.

Der Abgleich läuft jeweils nach dem Verkauf eines Artikels und kann zusätzlich manuell über die Funktionsauswahl unter der Lager-Liste gestartet werden.
Für Variantenartikel beachten Sie bitte die grüne Box weiter unten.

Funktionsweise des PÜMA:
Der portalübergreifende Mengenabgleich erfolgt in zwei Schritten:

  • 1. Lagerabgleich: der Auftrag wird eingelesen > DR erkennt die Artikelnummer/Lagernummer/Barcode > DR zieht die Menge im Lager ab und trägt die Lagernummer in der Auftragsmaske ein.
  • 2. Mengenabgleich:
    • 2.1. Automatischer Mengenabgleich nach Verkauf

DR überprüft, ob der portalübergreifende Mengenabgleich aktiviert ist
DR übermittelt den neuen Lagerbestand an die Portale (automatische Mengenreduktion).

    • 2.2. Manueller Mengenabgleich nach Verkauf

Wenn Sie eine Inventur gemacht haben, den Bestand reduzieren oder Ware geliefert bekommen und sich die Lagerbestände dadurch verändern, dann muss der Mengenabgleich über das Funktionsmenü im Lager manuell angestoßen werden.



Bedingungen:
Für den portalübergreifenden Mengenabgleich müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein:

  • 1. Die Artikel müssen mit den richtigen Mengen im Lager geführt und gepflegt werden.
  • 2. eBay Lager-Artikel müssen mit dem Lister und darüber mit eBay verknüpft sein.
    • Diese Verknüpfung kann AUSSCHLIESSLICH über 2 Wege erfolgen:
      • 2.1. eBay Artikel wurden über den Lister importiert und gleichzeitig im Lager angelegt.
        WICHTIG: Bevor Sie die Artikel von eBay importieren, sollten die Bestandseinheiten (SKU/Artikelnummer) bei eBay gefüllt werden,
        denn DreamRobot braucht einen Wert, der auf allen Plattformen gleich ist und über den der Mengenabgleich stattfinden kann.
        Wenn die Bestandseinheit SKU bei eBay nicht gefüllt ist, sollten Sie beim Import von DreamRobot das Feld mit der DR-Lagernummer füllen lassen.
        Eine Anleitung für das Bearbeiten der Bestandseinheit / SKU bei eBay finden Sie hier:Bestandseinheiten bei eBay bearbeiten
      • 2.2. ODER: eBay-Artikel werden in DreamRobot angelegt (mit verknüpften Artikeln im Lager UND Lister) und dann zu eBay gelistet.
  • 3. Für Amazon-Artikel wird im Lager das Feld "Amazon" mit der Amazon-SKU und den weiteren notwendigen Werten gefüllt.
    Unter "APPS -> Online Marktplätze -> Amazon" wird der Haken bei "Lagerabgleich über SKU" gesetzt.
Im Lagerartikel kann die Option "Lieferzeit in Tagen" angeben werden, wenn diese von dem Amazon Standard abweicht. 
Hier kann eine Zahl von 1 bis 30 eingetragen werden.
Bei einem Mengenabgleich zu Amazon, wird die "Lieferzeit in Tagen" jetzt übertragen wenn der Wert zwischen 1 und 30 liegt.
  • 4. Für alle weiteren Portale entscheiden Sie, ob der Abgleich über die Artikelnummer oder die DR-Lagernummer erfolgen soll. Wenn Sie z.B. bei Rakuten die gleiche Artikelnummer verwenden, wie in DreamRobot, dann geben Sie unter "ADMIN -> Einstellungen" z.B. "Lagerabgleich über Artikelnummer" an, sonst "Lagerabgleich über Lagernummer" oder "Lagerabgleich über Barcode"
  • 5. Damit der Mengenabgleich mit einem externen Webshop funktioniert, muss der Webshop die identische Artikelnummer bzw. Lagernummer übermitteln und die erweiterte Schnittstelle muss entsprechend eingerichtet sein.

Außerdem muss unter "ADMIN -> Einstellungen" die folgende Option aktiviert sein: "Erweiterte Shop-Schnittstelle (ESS) bei jedem automatischen Lagerabgleich aktualisieren:"

Wichtig: Funktionen, die beim Mengenabgleich von VARIANTEN zu eBay automatisch ablaufen!

  • 1. PÜMA zu eBay durch Verkauf bei Variantenartikeln:

Nur die Menge des verkauften Artikels wird bei eBay mit der Menge aus dem Lagerartikel überschrieben.
Die anderen Variantenartikel werden nicht beeinflusst.

  • 2. PÜMA zu eBay durch manuellen PÜMA im Lager bei Variantenartikeln:

Alle zugehörigen Artikel der Variante werden bei eBay mit den Informationen aus DreamRobot (Preis, Menge) aus den jeweiligen Lagerartikeln überschrieben.

Der PÜMA ändert bei eBay-Varianten die Preise nach folgender Regel:
Es wird der Preis an eBay übermittelt, der laut Einstellung zum Listerartikel im Reiter "eBay" gewählt ist. Also ist entweder der Listerpreis für alle Variantenartikel identisch oder der Lagerpreis der jeweiligen Variantenartikel, welcher dann eingepflegt sein muss, um Fehlermeldungen zu vermeiden.

Zusatz-Feature in DreamRobot: Varianten bei eBay hinzufügen durch die PÜMA-Funktion (oder die Mengen-Aktualisierung im Lister).
Wenn Sie im DreamRobot-Lager Variantenartikel hinzufügen, dann können Sie diese Varianten bei eBay ALLEINE durch den PÜMA ergänzen. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Sie fügen die Varianten im Lager hinzu und starten dann den Mengenabgleich für den Hauptartikel. Die Varianten werden bei eBay hinzugefügt.
2. Sie fügen die Varianten im Lager hinzu, gehen in den Lister und starten die Funktion: "ausgewählte Artikel bei eBay aktualisieren -> Menge aktualisieren". Die Varianten werden bei eBay aktualisiert.

Der Hauptartikel muss über den Lister mit eBay verbunden sein.



Mengenabgleich von SET-Artikeln!

  • 1. PÜMA durch Verkauf bei Set-Artikeln:

Wenn ein Set verkauft wird, werden in DreamRobot automatisch alle Sets neu berechnet und zu den Portalen abgeglichen.

  • 2. PÜMA durch manuellen Abgleich im Lager bei Set-Artikeln:

Wenn Sie z.B. neue Ware geliefert bekommen und die neuen Mengen zu den Portalen übertragen wollen, dann muss für ALLE Sets der PÜMA manuell angestoßen werden.


Option "Nicht mehr vorrätig" wird genutzt Wenn Sie diese Option bei eBay nutzen, muss dieser Haken gesetzt sein, damit die Automatik beendete Artikel erkennt und der PÜMA Artikel auf Menge 0 setzen kann. Diese Funktion wird seit dem 13.01.2015 auch in DreamRobot unterstützt und gilt nur für Festpreisangebote mit der Angebotsdauer „Gültig bis auf Widerruf“. Siehe auch dort für Weitere Informationen durch eBay:
http://pages.ebay.de/help/sell/multiple.html#outofstock
Erhöhen der Lagermenge und Anstoßen des PÜMA (speichern mit "OK+PÜMA") kann bei solchen eBay-Angeboten auch die Menge in eBay hochsetzen, damit Kunden wieder dort kaufen können. Dafür ist die Voraussetzung, dass der Listerartikel immer noch aktiv mit eBay und dem Lagerartikel verknüpft ist.



Beispiel für die vollautomatische Mengen-Aktualisierung im Multi-Channel-Online-Handel mit DreamRobot:

Beispiel T-Shirt:
Menge im Lager: 12
Reserviert: 0
Reserviert2: 4

T-Shirt bei eBay, Artikel-Nr. 123, Menge: 8
T-Shirt bei eBay, Artikel-Nr. 456, Menge: 8
T-Shirt bei eBay, Artikel-Nr. 789, Menge: 8
T-Shirt bei Amazon, Menge: 8

Nachdem ein Käufer den eBay-Artikel 123 kauft sehen die Mengen zunächst so aus:

Menge im Lager: 11
Reserviert: 0
Reserviert2: 4

T-Shirt bei eBay, Artikel-Nr. 123, Menge: 7
T-Shirt bei eBay, Artikel-Nr. 456, Menge: 8
T-Shirt bei eBay, Artikel-Nr. 789, Menge: 8
T-Shirt bei Amazon, Menge: 8

Nachdem nun der portalübergreifende Mengenabgleich gelaufen ist, sehen die Mengen wie folgt aus.

T-Shirt bei eBay, Artikel-Nr. 123 Menge: 7
T-Shirt bei eBay, Artikel-Nr. 456 Menge: 7
T-Shirt bei eBay, Artikel-Nr. 789 Menge: 7
T-Shirt bei Amazon, Menge: 7

Bei Sets markieren Sie im Lagerartikel des Sets die Portale, mit denen das Set abgeglichen soll. Das Set ist die Stückliste (Sammelartikel), die mehrere Lagerartikel oder den gleichen Lagerartikel mehrfach enthält. Sie können, falls die Setartikel auch einzeln angeboten werden, auch den Mengenabgleich bei jedem Set-Artikel aktivieren.

Achtung
Es kann bei den Portalen etwas dauern, bis die neue Menge übernommen wird (bei eBay z.B. bis zu einer halben Stunde), Sie sollten sich daher einige Mengen reservieren (Reserviert2) um Überverkäufe zu verhindern.

Auktionen werden in der Funktion nicht berücksichtigt. Sollten Sie also einen Artikel als Festpreis und als Auktion anbieten und möchten diese Funktion nutzen, sollten Sie die Anzahl ihrer Artikel in Auktionen ebenfalls in die Reserviert2-Menge aufnehmen

Neue Varianten können nachträglich hinzugefügt werden, allerdings nicht über den automatischen Abgleich. Hierfür muss der Mengenabgleich manuell im Lager für den betreffenden Artikel gestartet werden.
Nur bei manuellem Abgleich (Lagerfunktion), werden beim Ergänzen von Varianten auch alle schon bei eBay existierenden Varianten mit den kompletten Informationen aus DreamRobot überschrieben; dies betrifft auch die Bilder der Varianten.


 Datei:amazon_icon.png Amazon
 Bei Amazon müssen Sie zusätzlich den Portal-Account auswählen, bei dem die Daten des entsprechenden Amazon-Accounts hinterlegt sind,
da sonst keine eindeutige Verbindung zu dem Artikel im Amazon-Portal möglich ist.
 Datei:Allyouneedprotokollbutton.PNG Allyouneed.com
 Bei Allyouneed müssen Sie zusätzlich den Portal-Account auswählen, bei dem die Daten des entsprechenden Allyouneed-Accounts hinterlegt sind,
da sonst keine eindeutige Verbindung zu dem Artikel im Allyouneed-Portal möglich ist. Der PÜMA ist nur nutzbar, wenn die DR-Lagernummer bei Allyouneed als Artikelnummer hinterlegt ist.
Dazu muss entweder mit DreamRobot gelistet werden oder Sie tragen für den Artikel direkt in Allyouneed die DR-Lagernummer ein.
ACHTUNG! Bei Allyouneed wird bei jedem Mengenabgleich auch der aktuelle Preis, der im Lager hinterlegt ist, übermittelt.
 Datei:ebay_icon.png Varianten 
 Bei Artikeln mit Varianten, muss die Funktion in den einzelnen Varianten-Artikeln aktiviert werden. Im Hauptartikel ist dies nicht möglich,
da dieser nur eine virtuelle Menge hat. Die Menge ergibt sich aus den Varianten-Artikeln.
 Datei:rakuten_icon.png Rakuten
 Um die Funktion zu verwenden müssen Sie unter "APPS -> Online Marktplätze -> Rakuten" ihren Händler-Schlüssel eingeben.
Diesen erstellen Sie im Admin-Bereich von Rakuten. Der Schlüssel muss Lese- und Schreibrechte für den Berreich 'products' haben.
Der Abgleich erfolgt nach Lagernummer, Artikelnummer oder Barcode. Je nachdem, was unter "ADMIN -> Einstellungen" für den Lagerabgleich eingestellt wurde.
Wenn die übertragene Menge 0 beträgt, wird bei Rakuten auch die Verfügbarkeit und Sichtbarkeit deaktiviert.
 Datei:yatego_icon.png Yatego
 Um die Funktion zu verwenden, müssen Sie unter "APPS -> Online Marktplätze -> Yatego" Username und Passwort eingeben, mit denen Sie sich auch im Admin-Bereich von Yatego einloggen.
Es wird eine CSV-Datei zum Import an Yatego übertragen, es kann etwas dauern bis diese von Yatego importiert wird.
Wichtig: Die Mengenaktualisierung zu Yatego funktioniert nur, wenn mit DreamRobot gelistet wurde.
 Datei:hood_icon.png Hood
 Um die Funktion zu verwenden, müssen die Angebote nach dem 23.05.2012 bei Hood eingestellt worden sein.
Die Angebote müssen mit DreamRobot gelistet worden sein, ansonsten ist der Mengenabgleich nicht möglich.
 Datei:Hitmeister20.png real
 Wenn die übertragene Menge 0 oder weniger beträgt, wird der Artikel stattdessen auf real komplett gelöscht und kann dementsprechend,
falls die Menge wieder über 0 steigt, nicht wieder über den PÜMA eingestellt werden, sondern muss manuell wieder über die Lagerfunktion auf real aktualisiert werden.

Amazon

Datei:Lager amazon.png


Für Amazon gibt es jetzt einen extra Bereich. Sie bestimmen mit der Auswahlbox neben dem Begriff „Amazonartikel“ ob und was für ein Amazonartikel dieser Artikel ist. Zu Auswahl steht kein Amazonartikel, Marketplace oder Seller Central.


Direkt darunter befindet sich die Eingabe der SKU diese ist bei Amazon eindeutig. Sie können unter Admin -> Portalaccounts -> Portal -> Amazon angeben ob der Lagerabgleich über die SKU gemacht werden soll oder regulär über die Lagernummer. Wenn Sie den Abgleich über Lagernummer machen wollen, dann müssen Sie in der SKU die Lagernummer in folgender Form eintragen und an Amazon übermitteln: [Z:123]. Die Zahl [123] steht für die Lagernummer die Sie eintragen müssen.


Der Preis und die Menge können angegeben werden wenn diese von dem V-Preis oder der verfügbaren Menge abweichen. Wenn Sie die Felder leerlassen, dann wird der Wert aus dem Feld V-Preis oder die verfügbare Menge genommen.


Ihre Productnummer für Ihr Product geben Sie in das Feld Product-Typ ein und wählen anschließend den Typ der Nummer aus (ASIN, ISBN, EAN, UPC).

Wenn Sie bei einem Lagerartikel Beschreibungen angelegt haben, bei denen Sie das Icon 'Amazon' und die entsprechende Sprache gewählt haben, werden diese beim Listen berücksichtigt (Wichtig für ein Amazon EU Verkäuferkonto).

Genutzt wird dann der Titel und die kurze Beschreibung.

Datei:Lager_desc.JPG

Sie können zusätzlich noch einen Kommentar hinterlegen, dieser wird dann zusätzlich zum Artikeltext angezeigt und kann bis zu 200 Zeichen beinhalten.

Datei:Amazon_lieferzeit.jpg

Die Option "Lieferzeit in Tagen" kann hier angeben werden, wenn diese von dem Amazon Standrad abweicht. Hier kann eine Zahl von 1 bis 30 eingetragen werden.

Bei einem Mengenabgleich zu Amazon, wird diese jetzt übertragen wenn der Werte zwischen dem entsprechenden Bereich liegt.

Importieren von Amazon Artikeln

Sie können aus Amazon Seller Central den "Bericht zu aktiven Angeboten" exportieren und über das Import/Export Modul nach DreamRobot importieren. Dafür steht das Importformat "Amazon Seller Central (Bericht zu aktiven Angeboten) deutsch" zur Verfügung. Anmerkung: Amazon hat zum Anfang Juli 2014 das Format des Berichts für Angebote in Deutschland geändert. Für die englischen Berichtsformate können Sie weiterhin das Importformat "Amazon Seller Central (Bericht zu aktiven Angeboten) englisch" nutzen:

Beim einfachen Import nennen Sie bitte den Dateityp des Amazonexports in .csv um, ohne diese zuvor in Excel zu öffnen.

  • "IM-EXPORT -> Import -> Amazon Seller Central (Bericht zu aktiven Angeboten) deutsch"


Datei:Amazonimport_0714.JPG


Import von identischen Artikeln bei Amazon und eBay

Damit Ihre Amazon und eBay-Artikel im DreamRobot-Lager verwaltet werden können und eine Lagernummer erhalten, können Sie den kombinierten Import durchführen.

1. LISTER -> Import -> eBay Import durchführen.

Bitte beachten Sie die roten Warnhinweise beim Import. Importieren Sie die Bestandseinheiten SKU von eBay. Unter Exkurs: Bestandseinheiten / SKU bei eBay bearbeiten, finden Sie eine Anleitung, wie Sie die Bestandseinheiten (Lagerhaltungsnummern) bei eBay überarbeiten können.

2. In IM-EXPORT -> Lager -> Export > Format : Lager-Nr_Artikelname

Mit dem Format die Lagerdaten als CSV exportieren und lokal speichern.

3. Im Amazon Seller Central Account den "Bericht zu aktiven Angeboten" exportieren.

Amazon exportiert Dateien als Text Dateien. In Excel eine neue Mappe anlegen und unter DATEN auf "aus Text importieren" gehen und die Daten in Excel importieren. In dieser Datei eine zusätzliche Spalte lager_nr anlegen und dort die Lagernummer aus Dreamrobot von dem identischen eBay-Aritkel hinzufügen. Die Datei als CSV-Datei speichern.

4. IM-EXPORT -> Lager -> Import > Format: Amazon Seller Central (Bericht zu aktiven Angeboten) 2016 ergaenzen deutsch (falls die Amazon Lagerbestandsberichte in englisch vorliegen nutzt man stattdessen das Format: Amazon Seller Central (Bericht zu aktiven Angeboten) 2016 ergaenzen englisch)

Mit diesem Format können Sie die Datei importieren. Dabei muss das führende Feld lager_nr sein, welches nicht leer sein darf. Bitte kontrollieren sie, ob die Spaltenbezeichnungen in Ihrer Excel-Datei den Headern in dem Importformat entspricht.


Nun haben Sie keine doppelten Lagerartikel und können den Portalübergreifenden Mengenabgleich für eBay und Amazon nutzen. Siehe http://www.yabe-office.de/drwiki/de/index.php?title=LAGER#Portal.C3.BCbergreifender_Mengenabgleich


Amazon Lister Lite


Mit dem DreamRobot Amazon Seller Central-Lister Lite können Sie sich ganz unkompliziert an bestehende Amazon Artikel anbinden. Das bedeutet, dass der Artikel in der Amazon Produktdatenbank schon vorhanden sein muss, damit Sie diesen Artikel auch anbieten können.

Hinweis: Um diese Funktion zu nutzen müssen Sie unter Admin die MWS Schnittstelle aktiviert haben. Link: Amazon MWS

Folgende Pflichtangaben werden für die Übertragung zu Amazon Seller Central benötigt:

  • Im Lageredit
    • Produktname
      • Geben Sie einen Produktnamen ein.
    • V-Preis
      • Geben Sie hier Ihren Verkaufspreis an.
    • Artikelzustand:
      • Bitte einen Zustand auswählen.
    • Lagerbestand
      • Bitte geben Sie eine Menge an.
  • Im Lageredit-Bereich 'Amazon'
    • Amazonartikel
      • Seller Central
    • SKU
      • Meine Sku
    • Preis
      • Geben Sie hier einen Preis an, falls dieser vom Lagerverkaufspreis abweicht. Ist hier ein Preis angeben wird dieser auch übertragen.
    • Menge
      • Geben Sie hier eine Menge an, falls dieser vom Lagermenge abweicht. Ist hier eine Menge angeben wird dieser auch übertragen.
    • Product-Typ
      • Hier müssen Sie die Produkt-ID angeben und den entsprechenden Typ wählen. Am besten arbeiten Sie mit dem Typ ASIN. Die Produkt ID müssen entsprechend aus dem Amazon Portal ermitteln.
  • Optionale Felder
    • Kommentar
      • Hier können Sie eine kurzen Text (zum Artikelzustand) angeben. Diesen Text finden Sie dann im Amazon Portal bei den Verkäufer-Informationen (In der Liste mit den Händlern die diesen Artikel auch verkaufen).
    • Lieferzeit in Tagen
      • Bitte nur füllen wenn Ihre Lieferzeit von dem Amazon Standard abweicht.
    • Verfügbarkeitsdatum
      • Das Datum an dem ein derzeit nicht vorrätiger Artikel wieder an den Kunden ausgeliefert werden kann. Wenn valide gefüllt, wird das Datum bei dem Mengenupdate mit nach Amazon übertragen.
    • Versandvorlage
      • Wenn Sie die neuen Versandeinstellungen von Amazon nutzen, können Sie hier den Namen der Versandvorlage angeben, die für diesen Artikel (SKU) gelten soll. Wichtig: Es sind max. 55 Zeichen möglich!.
    • Sonderpreis / Start / Ende
      • Wenn Sie einen Sonderpreis für einen bestimmten Zeitraum anbieten möchten, bitte Preis eingeben und Zeitraum wählen!
    • Business Preis
      • Wenn Sie einen anderen Preis für den Marktplatz Amazon Business haben möchten als den Standard Preis können Sie das Feld füllen.
    • Produkt Tax Code
      • Falls benötigt können Sie hier für den Artikel einen Produkt Tax Code festelegen. Weitere Infos hierzu erfragen Sie bitte beim Amazon Support.
    • Preisstaffeln
      • Hier können Sie Preisstaffeln für Amazon Business anlegen.



Alle anderen Felder im Bereich Amazon sind momentan nur für Export über das Import/Export Modul interessant.

Hinweis: Wird der Artikel im DR Lager als FBA Artikel gekennzeichnet, kann er nicht mit dem Lister nach Amazon übertragen werden.
Wichtig: Listen Sie einen Artikel mit einer SKU, den Sie schon bei Amazon im Portal haben (und der im Amazon Portal als FBA Artikel gekennzeichnet ist),
wird dieser durch Amazon als FBA Artikel deaktiviert. Er wird dann wieder vom Händler erfüllt.
Wichtig: In der Regel haben nur wenige Amazon Kunden das Recht, Artikelbeschreibungen oder den Produktnamen eines schon vorhandenen Produktes im Amazon Portal zu ändern. 
Daher kann es zum Beispiel sein, dass Sie dem Produkt (Titel) CDN Yabe Office den Titel CDN Yabe Office Neu geben und mit dem Lister nach Amazon übertragen. Der Titel beleibt aber CDN Yabe Office.
Hier handelt es sich nicht um einen Fehler beim Listen, sondern Ihnen fehlt auf Amazon Seite, einfach die Berechtigung diesen Parameter zu ändern. Das gleiche gilt für die Beschreibung.
Wichtig: Die Menge im Bereich Amazon wird nur übertragen wenn Sie größer 0 ist und Sie den portalübergreifendern Mengenabgleich mit Amazon nicht aktiviert haben. Sonst wird immer die verfügbare Listermenge übertragen.

Den Seller Central Lister können Sie über das Funktionsmenü im Lager aufrufen.

Datei:Lager funktion.png

Die Artikel werden zuerst in eine Übertragungsliste eingetragen und dann in einem zweiten Vorgang zu Amazon übertragen. Je nach Anzahl der Artikel kann das evtl. einige Zeit in Anspruch nehmen.

Folgende Funktionen stehen für die Übertragung zu Amazon Seller Central zur Verfügung:

  • Produkt komplett übertragen - Der Artikel wird komplett bei Amazon gelistet bzw. an bestehenden Amazon Artikel angebunden
  • Nur Mengen aktualisieren - Für den bei Amazon vorhandenen Artikel werden nur die Mengen übertragen
  • Nur Preise aktualisieren - Für den bei Amazon vorhandenen Artikel werden nur die Preise übertragen


Wichtig: Es könnte möglich sein, dass beim Übertragen eines Produktes (Produkt komplett übertragen) Attribut- oder Varianten Informationen, die Sie zuvor manuell in Amazon gepflegt haben, von Amazon gelöscht werden. Evtl. sollten Sie daher den Vorgang, erst mal mit nur einem Artikel testen.


Datei:Amazon_lister_neu.jpg

Sie wählen wie gewohnt die Artikel aus (entweder einzeln oder im Ordner) und gelangen dann auf die Lister Seite. Bei der Auswahl eines Ordners wird im Vorfeld schon geprüft ob es überhaupt einen als Amazon Seller Central gekennzeichneten Artikel in dem Ordner gibt. Bei ausgewählten Artikeln ist dies nicht der Fall.

Nach Sie den gestartet haben, werden die Daten in die Übetragungsliste eingetragen, wo Sie jederzeit den Status überprüfen können.

Datei:Amazon_lister_todo.jpg

Über den Status der Verarbeitung können Sie sich im Amazon Protokoll unter "AUFTRAG -> Protokoll -> Amazon" informieren. Die Verarbeitung kann einige Minuten dauern.

Amazon Lister

Mit dem DreamRobot Amazon Seller Central Lister können Sie komplette Produkte listen, die noch nicht in der Amazon Produktdatenbank vorhanden sind. Es können auch Varianten übertragen werden. Im Lager können Sie im Bereich „Amazon“ die nötigen Daten erfassen. Über das Funktionsmenü im Lager können Sie mit der Option „Amazon-Listerdatei erstellen“:

  • eine Listerdatei zum Download erzeugen
  • eine Listerdatei erzeugen und bei Amazon automatisch hochladen

Die Kategorien werden nach und nach erweitert. Zum Start stehen folgende Kategorien zur Verfügung:

  • Bekleidung, Schuhe & Handtaschen
  • Computer & Zubehör
  • Sport & Freizeit
    • Fitness
    • Sportbekleidung
    • Golf
    • Angeln und Wassersport
    • Jagd, Softair, Paintball
    • Outdoor
    • Lizenzsportartikel
  • Haus & Garten
  • Haustierbedarf
  • Lebensmittel & Getränke
  • Spielwaren & Babyartikel
  • Drogerie & Bad
  • Bürobedarf & Schreibwaren
  • Elektronikartikel
    • Phones
    • Portable Audio Video
    • TV Home Cinema
    • Car Electronics GPS Sat
    • Accessories
    • Camera & Photo
  • Baumarkt
  • Auto & Motorrad
  • Schmuck
  • Uhren


Wichtig: Einen Verarbeitungsbericht von einer übertragenen Listerdatei können Sie im Amazon Portal unter dem Punkt „Artikel & Angebote hochladen“ ansehen.
Bei Detailfragen zu den Fehlermeldungen von Amazon, wenden Sie sich bitte direkt an den Amazon Support. Die genutzten Listerdatei-Formate basieren auf den Originalvorlagen von Amazon.

Änderungen, Anregungen oder Fehlermeldungen sammeln Sie bitte und senden uns diese am besten gebündelt per Mail zu. So können Sie schneller bearbeitet werden und es besteht nicht die Gefahr,
dass evtl. wichtige Punkte übersehen werden.



Listerdaten für den Amazon Lister anlegen


Mit dem DreamRobot Amazon Seller Central Lister können Sie Produkte listen, die noch nicht in der Amazon Produktdatenbank vorhanden sind. Im Lager können Sie im Bereich „Amazon“ die nötigen Daten erfassen.

Datei:Lager amazon lister.png

Wählen Sie bei „Amazon-Listerdaten“ eine Kategorie aus und drücken Sie das „Bearbeiten“ Icon hinter der Auswahlbox.
Mit der dann folgenden Maske, können Sie die nötigen Felder ausfüllen, die nicht aus den Lagerdaten übernommen werden konnten bzw. für diese Kategorie nicht als Autofill gesetzt waren.

Im Kopf Bereich der Seite finden Sie auch Links zu interessanten Informationen auf dem Amazon Portal (Preise) oder dem Amazon Handbuch (Fehlermeldungen) usw.

Folgende Informationen stehen zur Verfügung:

  • Amazon Hilfe für Lagerbestandsdateien
  • Amazon Hilfe für Fehlermeldungen
  • Amazon Preis auf einen Blick (wenn im Lager Produkt-ID und Type gefüllt sind)
  • Informationen zur Kategorie (zum Beispiel: Amazon Style Guide Sport & Freizeit)



Datei:Amazon_lister.jpg

Automatisch Datenübernahme aus dem Lager

Es werden automatisch Daten aus dem Lager übernommen. Möchte man das für einen Artikel nicht, kann man die Option „Lager“ bei dem entsprechenden Feld deaktivieren:

Datei:Scat_stdJPG.JPG


Folgende Felder können derzeit aus dem Lager übernommen werden:

  • Im Lageredit
    • Produktname
      • Geben Sie einen Produktnamen ein.
    • V-Preis
      • Geben Sie hier Ihren Verkaufspreis an.
    • Artikelzustand:
      • Bitte einen Zustand auswählen.
    • Lagerbestand
      • Bitte geben Sie eine Menge an.
    • Beschreibung
      • Wenn Sie bei einem Lagerartikel Beschreibungen angelegt haben, bei denen Sie das Icon 'Amazon' und die entsprechende Sprache gewählt haben, werden diese für die Listerdaten übernommen. Genutzt wird dann der Titel (Produktname wird dann übersteuert) und die kurze Beschreibung. Datei:Lager_desc.JPG
    • URL-Bild (klein) im Bereich "Cross-Selling / Varianten"
      • Von hier kann das Hauptbild (Link) übernommen werden.


  • Im Lageredit-Bereich 'Amazon'
    • Amazonartikel
      • Seller Central
    • SKU
      • Meine Sku
    • Preis
      • Geben Sie hier einen Preis an, falls dieser vom Lagerverkaufspreis abweicht. Ist hier ein Preis angeben wird dieser auch übertragen.
    • Menge
      • Geben Sie hier eine Menge an, falls dieser von der Lagermenge abweicht. Ist hier eine Menge angeben wird dieser auch übertragen.
    • Product-Typ, Produkt-ID
      • Hier müssen Sie die Produkt-ID angeben und den entsprechenden Typ wählen. Am besten arbeiten Sie mit dem Typ ASIN. Die Produkt ID müssen Sie entsprechend aus dem Amazon Portal ermitteln.
  • Optionale Felder
    • Kommentar
      • Hier können Sie einen kurzen Text von 2000 Zeichen (zum Artikelzustand) angeben. Diesen Text finden Sie dann im Amazon Portal bei den Verkäufer-Informationen (In der Liste mit den Händlern, die diesen Artikel auch verkaufen).


Autofill-Werte für eine Amazon Kategorie setzen

Sie können pro Amazon Kategorie Autofill-Werte für neue Artikel dieser Kategorie speichern. Öffnen Sie dann einen neuen Artikel (Es wurden noch keine Amazon Listerdaten gespeichert!) der gleichen Kategorie um Amazon Listerdaten einzutragen, sind die Autofill-Werte schon gesetzt und können wenn nötig minimal angepasst werden. Über den blauen Button mit der Aufschrift "S" können Sie Autofill-Werte speichern oder löschen.

Löschen können Sie einen Autofill-Wert, in dem Sie den Eintrag leer machen oder "Bitte auswählen" selektieren und den Button drücken.

Datei: Autofill_daten.jpg

Ist ein Feld noch mit dem gespeicherten Autofill-Wert gefüllt ist die Eingabe- bzw. Auswahlfläche grün.

Daten erfassen


Wenn ein Eingabefeld den Focus hat, wird rechts eine entsprechende Informationen zu dem Feld angezeigt. Mit dem "Speichern" Button können Sie Ihre Einträge sichern.
Für viele Felder können Sie die möglichen Werte einfach auswählen und müssen diese nicht mehr mühsam aus der Amazon Dokumentation suchen.

Datei: Beschreibung.jpg

Folgende Informationen sind enthalten:

  • Definition (Original Amazonbeschreibung)
  • Gültige Werte
  • Beispiel
  • Status


Hinweis: Bei weiteren Detailfragen zu einer „Definition“ oder zu „Gültigen Werten“, wenden Sie sich bitte direkt an den Amazon Support.


Standardmäßig werden erst nur die Felder eingeblendet, die von Amazon als „Erforderliche“ Werte eingestuft wurden. Hierbei haben wir uns an den Standardvorlagen von Amazon orientiert.
Alle anderen Bereiche können separat eingeblendet werden oder über den Button "Alle Amazon Felder einblenden" angezeigt werden.

Datei: Type_show.jpg

Haben Sie in DR eine Variante erstellt (egal ob Hauptartikel oder eine Variation) werden bei der Erfassung der Amazon Listerdaten schon Basiswerte für eine Variante gefüllt. Ist das Feld "variation-theme" zum Beispiel mit "SizeColor" gefüllt müssen Sie nur noch die Felde "Size" und "Color" als benötigte Varinatendaten füllen.

Bei Kategorien wie zum Beispiel "Sport & Freizeit" gibt es hier noch diverse andere Möglichkeiten. Hier müssten Sie dann die Werte entsprechen ändern wenn gewünscht.

Amazon Listerdaten löschen

Sind schon mal Amazon Listerdaten zu einem Artikel angelegt worden, kann man diese über das rote Icon im Spaltenkopf „Amazon Werte“ löschen. Ansonsten ist das Icon ausgeblendet.


Datei: Amazon_daten_löschen.JPG

Gelöscht werden die Amazon Listerdaten natürlich auch, wenn Sie den Lagerartikel löschen.

Listerdatei zum Download erzeugen

Im Lager können Sie in der Liste die Artikel auswählen, die in der Listerdatei enthalten sein sollen. Über das Funktionsmenü im Lager wählen Sie den Punkt „Amazon-Listerdatei erstellen“ unter dem Bereich Amazon Seller Central aus und drücken den OK Button.


Datei: Listen lager.png

Es öffnet sich einen neues Fenster! Wählen Sie nun hier die Kategorie aus, für die Sie die Listerdatei erstellen möchten.

Hinweis: Es werden dann nur Lagerartikel dieser Kategorie berücksichtigt (auch wenn Sie vorher mehr Artikel ausgewählt haben).

Wenn Sie unter "ADMIN -> Portal-Accounts -> Portal -> Amazon" MWS API Daten hinterlegt haben, werden Ihnen hier die entsprechenden Portalaccounts angezeigt. Das ist aber nur für das direkte Hochladen der erstellten Datei durch DreamRobot interessant.
Wenn Sie nun eine Listerdatei erzeugen wollen, die Sie selbst bei Amazon hochladen wollen, drücken Sie den Button „Datei erzeugen zum download“.

Datei: Lister_datei.jpg

Sie erhalten einen Bericht über den Export und wie viele Lagerartikel in der Datei enthalten sind.

Hinweis: Haben Sie eine Variante (Hauptartikel) ausgewählt wird automatisch der komplette Artikel inklusive aller Varianten exportiert.

Über die schwarze Diskette können Sie die Datei downloaden.



Listerdatei erzeugen und bei Amazon automatisch hochladen

Im Lager können Sie in der Liste die Artikel auswählen, die in der Listerdatei enthalten sein sollen. Über das Funktionsmenü im Lager wählen Sie den Punkt „Amazon-Listerdatei erstellen“ unter dem Bereich Amazon Seller Central aus und drücken den OK Button.


Datei: Listen_lager.jpg

Es öffnet sich einen neues Fenster! Wählen Sie nun hier die Kategorie aus, für die Sie die Listerdatei erstellen möchten.

Hinweis: Es werden dann nur Lagerartikel dieser Kategorie berücksichtigt (auch wenn Sie vorher mehr Artikel ausgewählt haben). 

Wenn Sie unter ADMIN -> Portal-Accounts -> Portal -> Amazon MWS API Daten hinterlegt haben, werden Ihnen hier die entsprechenden Portalaccounts angezeigt. Wählen Sie dann den Portal Account (Amazon MWS Account) aus, zudem Sie die Datei direkt übertragen wollen.
Wenn Sie nun eine Listerdatei erzeugen wollen und diese direkt nach Amazon übertragen wollen, drücken Sie den Button „Datei erzeugen und bei Amazon hochladen“.

Datei: Lister_datei.jpg

Sie erhalten einen Bericht über den Export und wie viele Lagerartikel in der Datei enthalten sind.

Hinweis: Haben Sie eine Variante ausgewählt (egal ob Hauptartikel oder eine Variation) wird automatisch der komplette Artikel inklusive aller Varianten exportiert.

Über die schwarze Diskette, können Sie sich die Datei zusätzlich auch downloaden. Wenn Sie eine Batch-ID erhalten haben, wurde die Datei nach Amazon übertragen. Mit dieser ID können Sie sich im Amazon Portal den Verarbeitungsbericht ansehen.

Hinweis: Auf die Verarbeitungszeit bei Amazon haben wir keinen Einfluss. Bei Detailfragen zu den Fehlermeldungen von Amazon, wenden Sie sich bitte an den Amazon Support. 



Verarbeitungsbericht bei Amazon ansehen

Einen Verarbeitungsbericht von einer übertragenen Listerdatei können Sie im Amazon Portal unter dem Punkt „Artikel & Angebote hochladen“ ansehen.

Hinweis: Bei Detailfragen zu den Fehlermeldungen von Amazon, wenden Sie sich bitte direkt an den Amazon Support. 
            Die genutzten Listerdatei-Formate basieren auf den Originalvorlagen von Amazon.



Datei: Bericht_amazon.jpg


Wenn Sie ein Flat-File von DR direkt nach Amazon übertragen, zeigen wir Ihnen danach die Batch-ID von diesem Upload an. Über diese ID können Sie den entsprechenden Upload in der Liste finden.

Ist die Datei von Amazon verarbeitet, gibt es unter der Spalte Aktionen ein Link mit dem Namen "Verarbeitungsbericht ansehen". Wenn Sie den Link drücken können Sie sich den Bericht runterladen oder ansehen.

Dafür reicht ein Texteditor. Sie sollten hier evtl. einen nutzen der Zeilenumbrüche richtig darstellt. Das Standard Notepad von Windows ist hier leider nicht so ideal. Im Web lassen sich hier aber genügend Freeware Editoren finden.

Datei: Bericht_textdatei.jpg







Lager Portale Lister (real, Allyouneed, Rakuten, Fnac, ePages)

Datei:Lager_portale_senden.png

Sie finden den Lager Portale Lister im Lager in der Funktionsbox unter dem Punkt "Lager Portale -> Alle/Ordner/Ausgewählte Artikel einstellen/aktualisieren".
Der Lager Portale Lister fasst die Funktionen der ehemaligen separaten Portallister zusammen.

Der Lister ist 2-stufig aufgebaut:
In der ersten Stufe werden die Daten gesammelt und seperiert nach Portal angezeigt.
Die einzelnen Portalblöcke werden nur angezeigt, wenn Sie Zugangsdaten für das jeweilige Portal hinterlegt haben.
In der zweiten Stufe werden die Daten nach Portal mit explizit ausgefülltem Portal Account an das jeweilige Portal gesendet.
Damit der Artikel für die jeweiligen Portale als entsprechender Portalartikel erkannt wird, muss je die Portalspezifische Bedingung erfüllt sein, ansonsten wird der ausgewählte Lagerartikel für das Listen zu diesem Portal übersprungen. Nachfolgend sind die individuellen Bedingungen aufgelistet:
- real: Lager Zustand und EAN sind gefüllt.
- Allyouneed: EAN oder Name, Beschreibung und Kategorie (dann muss der Lager Barcode gefüllt sein.)
- Rakuten: Beschreibung ist ausgewählt.
- Fnac: Die Fnac-Artikel Checkbox ist angehakt.
- ePages: Produkttyp ist ausgewählt.

Achtung: Damit die anschließende Übertragung auch erfolgreich ist, beachten Sie bitte die Hinweise zu Pflichtangaben für das jeweilige Portal weiter unten.

Falls Sie Ihre Artikel auf mehreren Plattformen gleichzeitig einstellen wollen, können Sie das nun tun, indem Sie für jedes Portal in dem Sie Ihre Lagerartikel Einstellen/Aktualisieren wollen, den Portalaccount auswählen. Erst dadurch werden Die Artikel durch den Klick auf OK am Ende der Seite in die Übertragungsliste eingetragen. Dabei können Sie hier schon im Vorfeld die Anzahl der gefundenen gültigen Artikel prüfen.

Nachdem Sie Ihre Angebote in die Übertragungsliste eingetragen haben, können Sie den Status über das allgemeine Protokoll unter „Auftrag -> Protokoll -> Allgemein“ nachverfolgen.

Hinweis: Weil Allyouneed, Rakuten und ePages die Übertragung von Variantenangeboten unterstützen, können diese, anders als z.B. bei eBay, nicht einzeln in die Übertragungsliste eingefügt werden. Um diese Angebote einzustellen/aktualisieren, übertragen Sie bitte stattdessen den Variantenhauptartikel. Für real und Fnac werden Variantenstrukturen ignoriert.

Hinweis: Um Artikel zu beenden, können Sie dies auch über DreamRobot tun, indem Sie entweder einen Mengenabgleich mit Menge 0 durchführen oder für manche Portale steht auch die Funktion "Löschen" statt nur "Listen/Update" zur Verfügung.

Hinweis: Wenn Sie Ihre Angebote auf Rakuten aktualisieren wollen, sollten Sie entsprechend „Bilder aktualisieren“ und/oder „Varianten aktualisieren“ da diese beiden langwierigen Schritte beim Aktualisieren sonst übersprungen werden. Diese Informationen werden ohne angehakte Checkbox für Rakuten nur beim initialen Einstellversuch übertragen.

real

Datei:Reallister2.png

real Angebotsdaten

Neben Amazon können auch Daten für real hinterlegt werden. Auch hier gilt wenn Sie einen Preis (Format: 0.00) oder eine Menge eingegeben haben, dann wird diese anstatt des VK-Preis oder der verfügbaren Menge genommen.


Bei EAN / ISBN müssen Sie Ihre Produktnummer eintragen. DR geht erstmal davon, aus dass die Nummer die Sie da eintragen eine EAN-Nummer ist. Wenn Sie eine ISBN-Nummer eintragen wollen, so müssen Sie DR das mitteilen, in dem Sie der Nummer einfach die Bezeichnung isbn voranstellen also z.B. „isbn1234“ dann rechnet DR die ISBN-Nummer in eine EAN-Nummer um.


Es ist jetzt auch möglich die Lieferzeit des Artikels mit an real zu übergeben, das stellen Sie über die Auswahlbox: Lieferzeit ein.


Der Standort ist standardmäßig „DE“. Sie können hier den 2stelligen Ländercode nach ISO 3166 eingeben. Der Minimum-Preis (Format: 0.00) ist der Mindestpreis für die Tiefstpreis-Automatik der pro Artikel an real übergeben werden kann.


Sie können unter Kommentar Ihren Kommentar in Bezug auf den Artikel eingeben. Es sind 200 Zeichen erlaubt.


Zusätzlich wird auch der Zustand aus den Lager Stammdaten übertragen.


Nicht vergessen: Nach dem Anlegen mit „OK“ oder „OK+“ die Artikeldaten speichern.

real Produktdaten

Für den Fall, dass zur EAN kein Produkt auf real gefunden werden kann, ist es möglich, ein eigenes Produkt zu übertragen.

Für eine erfolgreiche Produktdatenübertrageung müssen die Pflichtparameter gefüllt werden:

- Kategorie
- Produktname (Lager order real-Box)
- Hersteller (Lager)
- Mindestens 1 Bild.
- Eine Beschreibung (lang, kurz optional)
- Kategorieabhängige Pflichtattribute

 Hinweis: Produktdatenaktualisierungen können von real automatisch akzeptiert werden. In Einzelfällen prüft real die Produktdaten bis zu 1 Woche manuell.

Allyouneed

Datei:Allyouneed lager.PNG

Damit ein Artikel auch bei Allyouneed gelistet werden kann, können Sie im Lager-Edit im Bereich für Allyouneed die Daten eingeben oder importieren. Damit DR erkennt, dass es sich hier um einen Artikel handelt, der zu Allyouneed gelistet werden kann, ist die EAN ein Pflichtfeld.

DreamRobot kann zu AYN sowohl Angebotsdaten als auch Produktdaten übertragen. (Außer beim PüMa werden normalerweise beide Informationen gleichzeitig übertragen)

Hinweis zu Varianten-Artikeln: Für Varianten gelten die gleichen optionalen / Pflichtparameter wie für Einzelartikel allerdings können Varianten nicht mehr einzeln, sondern nur noch über ihren Hauptartikel eingestellt werden.
Hinweis zu Varianten-Artikeln: Anders als die meisten anderen Portale stellt Allyouneed eine kleine Vorauswahl an erlaubten Variantenmerkmalsbezeichnungen. (z.B. Größe, Farbe, etc.) Die Liste mit den erlaubten Werten können Sie unter https://portal.allyouneed.com/hilfe-downloads/downloads-dokumentationen/csv-schnittstelle/#c3650 einsehen.

AYN Angebotsdaten

Pflichtangaben:
- "productId"/Angebotsreferenz (Lagernummer; Auf Anfrage auf Artikelnummer veränderbar)
- Preis (Entweder aus AYN-Datensatz, sonst aus Lager)
- Menge (initial die AYN-Menge, der PüMa verwendet aber die verfügbare Menge)

Optionale Angaben:
- Grundpreisangabe (aus Lager)
- Steuersatz
- Lieferzeit 1-30 Tage
- Lieferart

AYN Produktdaten

Pflichtangaben:
- Name (aus AYN-Daten, sonst Lager)
- EAN (aus AYN-Daten, sonst Lager)
- kurze Beschreibung
- Kategorie

Optionale Angaben:
- lange Beschreibung
- Hersteller & MPN (aus Lager)
- bis 3 Bilder
- Artikelmerkmale
- B-Ware (wenn ausgewählt, werden EAN/Hersteller/MPN nicht übertragen)

Rakuten

Datei:Rakuten lister1.png

Sie können mit dem Rakuten-Lister von DreamRobot Ihre Lagerartikel bei Rakuten aktualisieren oder komplett neu einstellen.
Es können sowohl Einzelartikel als auch Variantenartikel bei Rakuten gelistet werden.

Möchten Sie über DreamRobot Artikel bei Rakuten einstellen oder aktualisieren, müssen Sie die artikelspezifischen Informationen für Rakuten im Lagerartikel hinterlegen.
Es gibt einige Angaben die Rakuten voraussetzt, sonst kann der Artikel nicht über den Rakutenlister zum Verkauf angeboten werden.
Auch wenn Sie nur einen Wert (z.B. den Preis) aktualisieren wollen, müssen alle relevanten Angaben richtig hinterlegt werden.

Pflichtangaben für Rakuten

- Artikelname (wird aus dem Lager genommen, wenn nicht im Rakutenfeld angegeben)
- Artikelpreis (wird aus dem Lager genommen, wenn nicht Rakutenfeld angegeben)
- Artikelmenge (wird aus dem Lager genommen, wenn nicht Rakutenfeld angegeben)

- Hauptbild (hier muss eine URL eingetragen werden)
- Beschreibung (hier muss eine vorhandene Lagerbeschreibung ausgewählt werden)
- Rakutenkategorie (muss hier angegeben werden / Die Kategorien von Rakuten werden unter Admin > Einstellungen > DR-Lister eingelesen.

Mögliche Angaben für Rakuten

- reduzierter Preis (wenn angegeben, wird der normale Preis als alter Verkaufspreis bestimmt)
- Steuerklasse (ohne Angabe ist der Standardwert 19%)
- EAN
- Lieferzeit. (ohne Angabe ist der Standardwert: Sofort lieferbar – (1- 4 Werktage))
- Zusatzbilder (Bilder können nur für Hauptartikel zu Rakuten übertragen werden.)
- Attribute (Attribute können ebenfalls nur für Hauptartikel übertragen werden.)

Variantenartikel zu Rakuten listen

- Sie müssen nur die Rakuten-Daten im Hauptartikel füllen und diesen Listen.
- Wenn dieser Varianten hat werden die Varianten bei Rakuten angelegt.
- Sie können die VK-Preise in den Varianten füllen, um verschiedene Preise anzubieten.

Fnac

Datei:Fnac_eingaben.png

Pflichtangaben Fnac

- EAN
- Preis (zwischen 0.90 und 20.000 Euro)
- verfügbare Menge (maximal 9999)

Abgesehen von der Checkbox "Fnac-Artikel" kann DreamRobot die Pflichtangaben (wenn nicht angegeben) aus dem Lagerartikel nutzen.

Mögliche Angaben Fnac

- Beschreibung (max. 255 Zeichen)
- Zustand in den Stammdaten. (Wenn Sie keinen Zustand gewählt haben, wird der Artikel als „Neu“ angeboten).

Hinweis zu EAN und Zustand: Ein Artikel kann unter einem Lagerabgleich mit nur einer/m EAN/Zustand versehen werden. Sie können allerdings in verschiedenen Artikeln dieselben EAN/Zustände verwenden. Sollten Sie sich also bei einer/m EAN/Zustand vertan haben, müssen Sie sich mit dem verwendeten Lagerabgleich an Fnac wenden um EAN/Zustand zurückzusetzen, oder einen neuen Lagerabgleich verwenden.

ePages

ePages Import


Wenn unter "Admin -> Portalaccounts -> Portale -> ePages" Daten hinterlegt sind, können Sie hier den Portal Account sowie einen Zielordner für die neu angelegten Lagerartikel auswählen und mit dem "OK" Button den Import Ihrer ePages Artikel in das DR Lager starten.

Datei:Epages_import.PNG

Sie erhalten nach dem Import eine visuelle Ausgabe. Importierte Artikel finden Sie standardmäßig im Lager in dem Ordner "ePages-Import" sofern sie nicht einen anderen Ordner ausgewählt haben.

Bestehende Lagerdaten(ahhand von Artikelnummer) werden nicht überschrieben, es sei denn, Sie Haken die Checkbox an, aber auch dann können Sie über die zweite Checkbox angeben, dass die Menge im Lager unverändert bleiben soll. Beschreibungs und ePagesdatensätze hingegen werden vom Import immer aktualisiert.

Hinweis: Die importierten Bilder stehen nur solange zur Verfügung wie der Artikel auf ePages besteht. Wenn der Artikel auf ePages gelöscht wird sind auch die Bild-URL's ungültig.



Datei:Epages_lister.png

Pflichtangaben ePages

- Beschreibung: Für jede Sprache (Pro Sprache ist nur ein Beschreibungsdatensatz gültig) ein Beschreibungsdatensatz mit dem Artikelnamen im Feld "Abweichender Artikelname" (wird der Artikel aktualisiert und die anderen Felder bleiben leer, werden diese auf ePages natürlich geleert). Da die Varianten keinen eigenen Namen haben, ist eine Beschreibung hier optional, denn es können trotzdem weitere Felder wie z.B. die wesentlichen Merkmale übergeben werden.
- Artikelnummer: Die Artikelnummer im Lagerdatensatz. (Der Lagerabgleich findet für ePages ausschließlich über SKU statt.)
- Kategorie: Mindestens eine Kategorie. Die Kategorien können Sie unter Admin->Einstellungen->DR-Lister->ePages-Shopkategorien aktualisieren.
- Preis: Artikelpreis (wird aus dem Lager genommen, wenn nicht im ePagesfeld angegeben)
- Währung: (Vorauswahl ist "EUR")
- Verfügbare Menge: Artikelmenge (wird aus dem Lager genommen, wenn nicht im ePagesfeld angegeben)
- Bilder: Ein Hauptbild (weitere sind optional)
- Produkttyp (Nachdem die Produkttypen unter Admin->Einstellungen->DR-Lister importiert wurden, müssen Sie je den passenden Produkttyp hier auswählen.)
- MwSt: 19% ist standardmäßig vorausgewählt.

Mögliche Angaben ePages

- UVP: Unverbindliche Preisempfehlung oder Alter Preis.
- Mengenalarm: Kann, einmal gesetzt, nicht wieder entfernt werden.
- Preis pro X: Die Anzahl Artikel, für die der Preis gilt. Ist im Normalfall ohne Eingabe "1".
- Min. Menge: Beschreibt die Mindestmenge, die ein Käufer bestellen muss.
- Staffelung: Kann angegeben werden, um den Artikel nur in bestimmten Schrittweiten zu verkaufen (2 für 2, 4, 6, 8, 10 Stück; nicht 5 Stück).
- UPC/EAN: Wird auf der Oberfläche nicht angezeigt. Ist nur für die Suchmaschinen.
- Lieferzeit in Tagen
- Pfand
- Recyclinggebühr: Diese ist nur für französische Artikel relevant.
- Als "Neu" markieren: Wird ein Datum angegeben, wird die Markierung zum entsprechenden Datum entfernt.
- Tagespreis: Bei sehr schnell schwankenden Preisen sollte die Checkbox angehakt werden.
- Download: Diese Checkbox sollte angehakt werden, wenn es sich um keinen physikalischen Artikel sondern z.B. um einen Downloadartikel handelt.
- Käuflich: Hier kann angegeben werden ob, ab wann und von wann bis wann der Artikel käuflich ist. Je nachdem, welche Felder gefüllt sind.
- Bilder: Weitere Bilder sind möglich.
- Attribute: Bevor sie die Attributfelder befüllen, sollten sie den korrekten Produkttypen auswählen, da anhand dessen die entsprechenden Attributfelder geladen werden. - Standardvariante: Nur für Variantenartikel - Es kann noch angegeben werden, dass es sich um die im Shop vorausgewählte Standardvariante handelt.
- Beschreibung: Weitere Angaben in den verschiedenen Sprachen sind möglich:
--> Kurze Beschreibung: Am Ende kann Text für die wesentlichen Merkmale sein, dieser wird aber für die kurze Beschreibung ignoriert.
--> Wesentliche Merkmale: Dieser Text wird dem Käufer während dem Bestellprozess gezeigt. Die wesentlichen Merkmale sind innerhalb zweier sog. Tags am Ende der kurzen Beschreibung zu notieren. Beispiel: Dies ist die kurze Beschreibung<maincharacteristics>Dies sind die wesentlichen Merkmale</maincharacteristics>.
--> Lange Beschreibung: Die Hauptbeschreibung.
--> Meta-Keywords: Hier können Wörter für Suchmaschinen angegeben werden.
--> Verfügbarkeitskommentar: Wenn ein Artikel nicht mehr käuflich ist, kann ein Kommentar im Feld "Meta-Daten" hinterlegt werden.

Weitere möglichen Angaben im Lagerdatensatz für ePages

- Gewicht: In Gramm
- Maße in cm und mit "x" getrennt
- Barcode: Wird nur übertragen, wenn das Feld UPC/EAN nicht bereits im ePagesdatensatz befüllt wurde.
- Inhalt
- Inhaltseinheit: Die Einheit zum Angegebenen Inhalt. Einheiten die ePages nicht kennt, werden bei der Übertragung in "Stück" geändert.
- Grundpreisangabe: Wenn die Grundpreiseinheit die selbe wie die Inhaltseinheit ist, wird diese als "1" übertragen, sodass im Artikel ein Vergleichspreis zu einer Einheit der Menge angezeigt wird (bspw.: 1ml = 0,1€).

Hinweise

- Einige Angaben die in DR gemacht werden können, können zwar beim Einstellen gesetzt werden, aber anschließend nicht geändert werden, daher ist es ratsam, bei Änderungen zu überprüfen, ob diese Art der Änderung von ePages korrekt übernommen wurde. Ansonsten muss der Artikel auf ePages gelöscht und durch DreamRobot neu gelistet werden.
- Es ist zu beachten, dass grundsätzlich jede Information die im Lager hinterlegt wurde oder auch nicht an ePages übertragen wird, also wenn Felder im Lager leer bleiben, werden diese auch leer übertragen. Somit könnten sie je nach Feld durch ein Update möglicherweise gelöscht werden.

Scan

Hier können beim Wareneingang die gelieferten Produkte gescannt (Scanner oder Barcode-Nr. manuell eingeben) und dem Lagerbestand zugebucht werden.

Datei:lager_scan.jpg

Beim mehrfachen scannen eines Barcodes wird die gelieferte Anzahl hochgezählt.

Wenn alle Produkte gescannt sind, können Sie mit der Option "Mengenabgleich mit den Portalen ausführen" festlegen, ob autom. der portalübergreifende Mengenabgleich für die gescannten Produkte ausgeführt werden soll.

Erst nach dem Klick auf "Artikel ans Lager buchen" werden die Lager-Mengen der gescannten Artikel erhöht.


Falls Sie den autom. Lagerabgleich direkt beim Verkauf nicht nutzen, können Sie den Warenausgang auch ganz einfach im Lager-Scan erfassen. Hierzu wurde die Option "Warenausgang: Gescannte Mengen vom Lagerbestand abziehen!" beim Lager-Scan hinzugefügt. Wenn Sie diese anhaken, bevor Sie die Artikel ans Lager buchen, werden die Mengen vom Lagerbestand abgezogen statt aufaddiert.

Hinweis:
Im Normalfall ist das nicht erforderlich, da der Lagerbestand direkt beim Verkauf von DreamRobot autom. reduziert wird, wenn eine Lager-Verknüpfung im Auftrag vorhanden ist (Lagernr.).

Bei Auswahl der Option "Inventur: Gescannte Mengen als neuen Lagerbestand setzen!" wird die gescannten Mengen als neue Lagerbestände gesetzt.


Hinweis:
Wenn Sie die Scan-Maske ohne Aktion zu lange stehen lassen, kann es sein, dass die Server-Session abläuft und die gescannten Artikel nicht ans Lager gebucht werden können.


EK-Preis
Es ist über den Scan-Bereich möglich den EK-Preis zu setzen, dazu existieren folgende Möglichkeiten:

1. Bevor Sie Artikel an das Lager-Buchen können Sie im Feld "EK-Preis Neu" einen neuen EK-Preis angeben, der dann für diesen Lager-Artikel gesetzt wird.

2. Es ist auch möglich in dem Feld unter "EK-Preis Bestellt" den EK-Preis der neu angelieferten Menge anzugeben, wenn Sie dies tun wird auf Basis des alten EK-Preise (zu sehen in der Spalte "EK-Preis") und des neuen EK-Preises (aus EK-Preis Bestellt), sowie der zugehörigen Mengen ein neuer EK-Preis berechnet. Dieser wird nach dem nächsten Scan oder nach dem Buchen in "EK-Preis Neu" angezeigt.


Seriennummern erfassen

Es gibt unter LAGER->SCAN die Möglichkeit zu einen Lagerartikel auch Seriennummern zu erfassen. Wenn Sie neue Ware (Menge) erfolgreich ans Lager gebucht haben, können Sie über den Button „Nummern erfassen“ Seriennummern erfassen.

Datei:Serie_nummer_erfassen.PNG

Danach öffnet sich folgendes Fenster:

Datei:Serie.PNG

Je nach der gebuchten Menge werden hier Felder zum Erfassen der Seriennummer erstellt. Es kann zudem das Lieferdatum, Lieferant, Lieferscheinnummer erfasst werden. Eine leere Seriennummer oder ein Duplikat einer Nummer ist nicht zulässig


Hinweis: Die Seriennummernverwaltung für Lager und Logistik ist erst ab dem Tarif "Professional" verfügbar oder als App zubuchbar.


Weitere Möglichkeiten:
Seriennummern zum Auftrag erfassen
Seriennummern anzeigen

Filter

Hier können Sie den Filter für die Lagerseite aktivieren.

Die Lager-Liste kann nach Händler, Portale, Zahlenbereich ( Lagernummer),Alarmmenge und Fullfillment-Artikel gefiltert werden.

Außerdem kann der Filter auch ordnerübergreifend eingesetzt werden

Datei:lager_filter.jpg

Die Einstellungen die Sie im Filter vornehmen, werden pro Benutzer gespeichert. Der Filter bleibt solange aktiv, bis er über den "x"-Button geschlossen wird, auch wenn die Seite in der Zwischenzeit verlassen wird.

Beim Filter für Zahlenbereich haben Sie auch die Möglichkeit nur den Wert für "von" bzw. "bis" zu setzen, somit werden alle Einträge ab dem bzw. bis zu dem eingegebenen Wert angezeigt.

Lager History

Allgemeine History

Datei:Lager history1.png


Im DreamRobot Lager finden Sie jetzt an 2 Stellen die neue Funktion Lager-History mit der Sie Lagerbewegungen ganz leicht verfolgen können.
Wenn Sie in DreamRobot auf LAGER klicken erscheint zunächst die Lager-Liste bzw. die Lager-Übersichtsseite.
Wenn Sie dort auf den Reiter History klicken, dann öffnet sich die Lager-History. Diese liefert Informationen über die Lagerbewegungen.
Aktuell werden nur Lagerbewegungen dokumentiert, die durch neu angelegte Aufträge, PÜMA-Mengenabgleich,
manuelle Lagerbestandsänderungen durch DR-Nutzer in der Lagerartikeldetailansicht
oder manuelle Lagerbestandsänderungen durch DR-Nutzer unter DRUCKEN->Logistik->SCAN erfolgt sind.

  • Folgende Informationen werden angezeigt:
    • Zeit
      • Datum und Uhrzeit der Bewegung
    • Benutzer
      • Wer hat die Lagerbewegung veranlasst?
    • Bereich
      • In welchem Bereich von DreamRobot wurde der Lagerabgleich ausgelöst?
    • Abgleich
      • Art des Lagerabgleichs
    • Abgleich-ID
      • Die dazugehörige ID
    • Auftrag-Nr.
      • Wenn die Bewegung einem Auftrag zugeordnet werden kann, wird die Auftragsnummer hier angezeigt.
    • L-Nr.
      • Die Lagernummer (kann angeklickt werden, um die Lagerverwaltung des Artikels zu öffnen)
    • Lagerbewegung
      • Zeigt die Ursprüngliche Menge („Menge“), den Zu- / Abgang und die resultierende Menge („neue Menge“).


Mit der Suchfunktion können Sie die Lager History auf einzelne Tage und / oder bestimmte Lagernummern beschränken. Zusätzlich können Sie dann auch nach fehlerhaften Lagerbewegungen filtern (kein Lagerartikel in DR gefunden). Diese werden mit rotem Hintergrund angezeigt.

Lager-Verwaltungs-History

Datei:Lager history2.png

Zusätzlich zur kompletten Lagerhistory gibt es für jeden Lagerartikel in der Lagerverwaltung eine kleine Box die einen Überblick über die letzten 3 Lagerbewegungen vermittelt. Klicken Sie auf diese, öffnet sich ein Dialog und es werden ähnliche Informationen wie in der allgemeinen Lagerhistory angezeigt. Allerdings ohne Suchfunktion und speziell auf den Lagerartikel abgestimmt.

eBaybestand abgleichen

Wenn Sie im Lager auf "eBaybestand abgleichen" klicken, wird geprüft wie viele Artikel bei eBay eingestellt sind und diese Menge wird dann im Feld eBaybestand des Lagerartikels eingetragen.
Dabei werden auf einmal alle Felder eBaybestand auf 0 gesetzt und dann für jeden Artikel einzeln nacheinander die aktuelle eBay-Menge abgefragt und eingetragen. Dies kann also einige Zeit dauern, bis es abgeschlossen ist.

Seriennummer

Im LAGER suchen Sie den bestimmten Artikel über die Lagernummer. Dann klicken Sie auf den Produktnamen. Das Lageredit öffnet sich. Nun können Sie unter dem Punkt "Seriennummern" erfasste Nummern einsehen.
Sind mehrere Daten vorhanden, können Sie durch einen Klick auf "...mehr Daten anzeigen" ein Dialog mit allen Seriennummern die zum Lagerartikel erfasst wurden öffnen und einsehen.

Datei:Lager_serie_nr.PNG

Sobald Sie auf das "Schloss Icon" klicken, ist es möglich die Seriennummer zu bearbeiten. Durch einen Klick auf das "rote x" wird die jenige Seriennummer gelöscht. Die dazugehörigen Auftragsnummern können ebenfalls durch einen Klick auf das da neben angezeigte "rote x" gelöscht werden.

Um nur bestimmte Daten anzeigen zulassen, ist es möglich über den Filter die Liste einzuschränken. Es kann nach "Datum", "Seriennummer", "alle", "versendet" und "am Lager" gefiltert werden.

Unter den jeweiligen Seriennummern sehen Sie Aktionen die für die jeweilige Seriennummer durchgeführt wurden, dazu gehören Eingang- und Ausgangsdatum der Seriennummer, sowie für diese Seriennummer durchgeführte Gutschriften.

Globale Seriennummernverwaltung (SerNo)

Es ist ebenfalls möglich den Dialog unabhängig vom Lagerartikel aufzurufen, klicken Sie dazu im LAGER einfach auf den Tab „SerNo“.

Datei:Serno_dialog.png

Hier sehen Sie alle Seriennummern inklusive des zugehörigen Namen, Lager-Nr, Artikelnummer und Barcode. In diesem Dialog ist es ebenfalls möglich die Seriennummer auf eine andere Lager-Nr umzubuchen, klicken Sie dazu einfach auf das Schloss vor der Lager-Nr. und ändern Sie die Seriennummer entsprechend.

Wichtig: Wird die Seriennummer umgebucht, wird die Menge im Lager bei den zugehörigen Artikel um eins erhöht bzw. verringert.

Hinweis: Die Seriennummernverwaltung für Lager und Logistik ist erst ab dem Tarif "Professional" verfügbar.


Weitere Möglichkeiten:
Seriennummern erfassen
Seriennummern zum Auftrag erfassen

Lieferantenbestellung

Die Lieferantenbestellung ist eine Erweiterung mit der es möglich ist, Artikel direkt beim Lieferanten nachzubestellen. Aufrufen kann man die Lieferantenbestellung über "LAGER" -> Reiter "Einkauf"

Datei:Lieferantenbestellung übersicht.jpg

Artikel zur Lieferantenbestellung hinzufügen

  • 1. Artikel vom Lager zur Lieferantenbestellung hinzufügen:
    Im Funktionsmenü findet sich nun die Funktion: „Zur Lieferantenbestellung hinzufügen“, mit dieser ist es möglich einen oder mehrere ausgewählte Artikel zur Lieferantenbestellung hinzuzufügen.
    Alternativ lassen sich einzelne Artikel mit Hilfe des Datei:Aus_auftrag_zur_LB.png-Buttons am Ende der Zeile zur Lieferantenbestellung hinzufügen.
  • 2. Aufträge zur Lieferantenbestellung hinzufügen:
    Mit Hilfe des Datei:Aus_auftrag_zur_LB.png-Buttons am Ende der Zeile ist es möglich alle Artikel aus Aufträgen zur Lieferantenbestellung hinzuzufügen.
  • 3. Einzelne Artikel aus Aufträgen zur Lieferantenbestellung hinzufügen:

Im Fenster eines geöffneten Auftrags befindet sich in den einzelnen Zeilen ein Datei:Aus_auftrag_zur_LB.png-Button. Über diesen Button lässt sich der Artikel, aus der jeweiligen Zeile, zur Lieferantenbestellung hinzufügen.

Wichtig: Zu beachten ist, dass nur Artikel mit einer gültigen Lager-Nr. zur Lieferantenbestellung hinzugefügt werden können.
Hinweis: Sets und Varianten Hauptartikel lassen sich nicht zur Lieferantenbestellung hinzufügen, wählen Sie stattdessen bitte eine konkrete Variante oder einen Set-Artikel.
Hinweis:

Aufträge aus denen Artikel auf die Lieferantenbestellung gesetzt werden, werden automatisch geparkt.
Der Grund dafür ist, dass davon ausgegangen wird, dass die Artikel aus diesen Aufträgen nicht vorrätig sind und somit der Auftrag erst nach dem Eintreffen der Lieferung abgearbeitet werden kann.


Pflichtdaten für Artikel die bestellt werden sollen

Um Artikel bestellen zu können werden die folgenden Daten benötigt:

  • 1. Lieferant
    Lieferanten lassen sich über Lager -> Lieferant-> Neuer Lieferant anlegen.

Datei:Lieferanten verwaltung.png

  • 2. Einkaufspreis
    Die verschiedenen Staffelungen für einzelne Artikel lassen sich im Lager anlegen. Klicken Sie dazu auf einen der Artikel. In der Lagerverwaltung können Sie für jeden Artikel einen Standardlieferanten und bis zu 4 weitere Lieferanten auswählen.
    Um die Preise für Bestellungen beim Lieferanten festzulegen, wählen Sie zunächst einen Lieferanten aus und klicken Sie dann auf das Icon neben dem Dropdown Menü.
Wichtig:

Für die Menge die Sie bestellen wollen muss ein gültiger Preis angelegt werden.
Ob ein gültiger Preis angelegt wurde erkennen Sie daran, dass unter Lager->Einkauf in der Spalte „Akt. Staffel/Preis“ ein Eintrag vorhanden ist. Beispiel: Sie haben nur den Preis 15,00 € für eine Menge ab 10 definiert, für alle Mengen unter 10 ist keine gültige Staffel definiert, es ist somit nicht möglich mit diesen Angaben eine Bestellung mit einer Menge 5 aufzugeben.

Datei:EK Preis verwaltung.jpg


  • 3. Bestellmenge
    Um eine Bestellung erfolgreich auszuführen, muss die Bestellmenge größer 0 sein.


Historie anzeigen
Über den Datei:History_open_20.png-Button können Sie eine Übersicht eines Eintrags in der Lieferantenbestellung anzeigen.

Datei:Lieferanten bestellung history.PNG

Hier haben Sie eine Übersicht darüber, wie sich die Menge in der Tabelle zusammensetzt, aus welchen Aufträgen Mengen hinzugefügt wurden und wer die Mengen hinzugefügt hat.


Zu einer Bestellung hinzufügen

Über das Funktionsmenü unter der Tabelle im Bereich EINKAUF können Sie ausgewählte Artikel zu einer Bestellung hinzufügen.

  • Bestellen -> Ausgewählte Artikel einer Bestellung hinzufügen
  • Bestellen -> Alle unbestellten Artikel einer Bestellung hinzufügen

Bestellungen

In der Bestellübersicht werden alle Bestellungen angezeigt. Die Bestellübersicht, lässt sich über "LAGER"-> Reiter "Einkauf"-> Reiter "Bestellungen" aufrufen.
Datei:LieferantenBestellung_Bestellung.png


In den einzelnen Zeilen werden die verschiedenen Bestellungen angezeigt. Über einen Klick auf die Zeile oder den Datei:Open_einkauf_20.png-Button lässt sich die Bestellung aufklappen und es werden alle enthaltenen Artikel angezeigt.


Positionen hinzufügen
Sie können in einer aufgeklappten Bestellung über „Bestellposition hinzufügen …“ einen neuen Artikel zu der Bestellung hinzufügen.

Wichtig: Bei Artikeln, welche noch nicht in der jeweiligen Bestellung existieren, ist es nur möglich diese hinzuzufügen, wenn für den Lieferanten für den diese Bestellung angelegt wurde,
eine gültige Staffel existiert. Das Fehlen einer gültigen Staffel wird über Datei:Warnings 16.png verdeutlicht.

Wenn ein voraussichtliches Lieferdatum bekannt ist, kann dies in der Bestellzeile in der Spalte „Lieferdatum“ eingetragen werden. Es ist auch möglich in einer aufgeklappten Bestellung individuelle Lieferdaten für einzelne Positionen einzutragen. Wenn Sie eine Bestellung abschließen, wird das Lieferdatum automatisch auf das Datum der letzten Buchung gesetzt.</div>


Artikel bestellen
1. Bestell-Mail versenden:
Über den Datei:Mail send 20.png-Button können Sie eine Bestellmail versenden.

Wichtig: Dies ist nur möglich, wenn Sie eine Bestellvorlage für den Lieferanten ausgewählt haben, bei dem Sie bestellen möchten.
Sie können unter "ADMIN"-> "Vorlagen" -> "Eigene Vorlagen" eine Vorlage anlegen. Die Platzhalter finden Sie später in der Übersicht.
Unter "Lager" -> "Lieferanten" muss zudem für den Händler auch eine Vorlage ausgewählt werden.

2. PDF-Vorlage selbst verschicken:
Sie können sich über den Datei:Pdf open 20.png-Button eine PDF anzeigen lassen und diese Drucken oder Speichern und anschließend selbst versenden. Die Vorlage und die zugehörigen Platzhalter finden Sie unter "Admin" -> "Vorlagen" -> "Druck-Vorlagen", wenn Sie „Lieferantenbestellung“ auswählen.

Wichtig: Sie sollten nach dem Versenden dieser Mail, die Bestellung über den Datei:Status bestellt 20.png-Button auf „Bestellt“ setzen damit sie diese Bestellung weiter bearbeiten können.


Gelieferte Artikel ins Lager buchen
Um angekommene Artikel aus der Lieferantenbestellung dem Lagerbestand hinzuzufügen gibt es mehrere Möglichkeiten.

  • 1. Unter "Lager"-> "Einkauf" -> "Bestellungen", können Sie in einer geöffneten Bestellung unter „Geliefert“ die Menge der angekommenen Artikel angeben werden. Anschließend können über den Datei:Table add 24 34.png-Button, die Mengen dem Bestand hinzugefügt werden.
  Info:
  Sie können auch bei bereits abgeschlossenen Bestellpositionen, noch Mengen buchen, indem Sie erneut auf den Datei:Table add 24 34.png-Button klicken, dadurch wird das
„Geliefert“-Feld wieder freigegeben und Sie können Mengen angeben und diese ins Lager buchen.

Alternativ kann über den Datei:Table add 24 34.png-Button in der Bestellzeile, eine Bestellung ins Lager gebucht werden, hierbei werden bei Einträgen mit Teilbuchungen nur die noch fehlenden Mengen ins Lager gebucht.

Wichtig: Wenn Sie den Wert im "Geliefert" Feld ändern wird nach einer gewissen Zeit ein grüner Rahmen um das Feld gelegt, dies bedeutet dass der Wert geprüft und für das Feld gespeichert wurde. Erst wenn dies der Fall ist, kann der Wert auch erfolgreich ans Lager gebucht werden. Solange der Rahmen Rot ist wird der zuvor dort hinterlegte Wert gebucht.

Falls Ihr DreamRobot Account über das Seriennummern Feature verfügt, können Sie bei Abgeschlossenen Positionen über den Datei:Serien_scan_20.png-Button Seriennummern zu dieser Position erfassen und die zu dem zugehörigen Lager-Artikel erfassten Nummern über den Datei:Seriennr_open_20.png-Button einsehen.


  • 2. Wenn Sie die Artikel unter "Lager"-> "Scan" beim Wareneingang einscannen gibt es die Möglichkeit den Artikeln eine Bestell-ID zuzuordnen. Die ins Lager gebuchten Artikel werden dann den entsprechenden Bestellungen zugeordnet.
  Hinweis: Die Bestell-IDs finden Sie unter "Lager"->"Einkauf" in der Spalte „Bestellnummer“.
Wichtig: Geparkte Aufträge werden nicht automatisch entparkt, Sie müssen diese manuell über "AUFTRAG" entparken.

Einstellungen

Wenn Sie den Reiter „Einstellungen“ unter Einkauf anklicken, öffnet sich ein Fenster, in welchem Sie Einstellungen aktivieren können. Diese Einstellungen, beziehen sich auf Vorgänge die beim Hinzufügen zur Lieferantenbestellung oder beim ins Lager buchen aus bestehenden Bestellungen, automatisch ablaufen sollen.

Lager-Bilder

Bevor Sie in einem neuen Lagerartikel Bilder hinzufügen können, muss dieser einmal gespeichert bzw. angelegt werden. Erst wenn eine Lagernummer vergeben ist, können Bilder mit dem Artikel verknüpft werden. Sie können maximal 12 Bilder einem Lagerartikel hinzufügen. Bilder dürfen maximal 5MB groß sein. Unterstützte Dateiendungen sind: jpg, jpeg, gif und png.
Die URL eines Bildes wird oben in der jeweiligen Box angezeigt, wenn Sie mit der Maus über das Bild gehen.

Das Löschen und Hochladen von Bildern muss nicht durch "Ok" oder "Ok+" bestätigt werden, sondern es wird automatisch gespeichert. 

Datei:Drive-Bilder-Auswahl.png


Sie haben die Möglichkeit auf verschiedenen Wegen Ihre Bilder in den Artikel einzupflegen:


1. per Drag & Drop => Gespeicherte Bilder aus einem Ordner auf Ihrem PC ziehen Sie in das Feld „Bilder“.

Datei:Drive-Bilder-DragnDrop.png



2. über Drive => Klicken Sie im Lager im Feld Bilder auf Drive. Es öffnet sich Ihr DR-Drive mit den von Ihnen dort gespeicherten Bildern. Wählen Sie das oder die Bilder aus, die diesem Artikel zugeordnet werden sollen und klicken OK. Die von Ihnen ausgewählten Bilder sehen Sie dann im Lagerartikel im Feld „Bilder“.

Datei:DRDRIVEAUSWAHLDIALOG.png



3. per URL => Wenn Sie Ihre Bilder per URL einfügen wollen, klicken Sie hierzu auf URL, tragen dort die URL ein und speichern. Sie können jeweils nur eine URL pro Bild eingeben. Für mehrere Bilder müssen Sie diesen Vorgang wiederholen.

Datei:DriveURLANGABE.png



4. über Datei => Klicken Sie im Lager im Feld Bilder Datei. Hier können Sie Ihre Bilder direkt aus dem Datei-Browser auswählen und klicken dann auf „Öffnen“.


Die Bilder die Sie in Ihrem Lagerartikel im Bereich "Bilder" per Dateibrowser oder per Drag & Drop hinzufügen, werden automatisch im DRIVE gespeichert. Das gilt nicht für Bilder, die Sie per URL hinzufügen.


Artikelbilder für Portale auswählen

Bei den Portalen, bei denen Sie Artikelbilder hinterlegen können, können Sie nun im Lagerartikel die Bilder entsprechend auswählen. Wenn Sie also zum Beispiel Artikel für Allyouneed hinterlegen möchten, dann finden Sie die verfügbaren Artikelbilder auch im Feld Allyouneed. Dort können Sie dann mit einem Klick auf "Allyouneed Bilder" die entsprechend Bilder einsehen und per Klick markieren. Dadurch wählen Sie die Bilder aus, welche für das Portal verwendet werden sollen. Eine maximale Anzahl an möglichen Bildern wird Ihnen ebenfalls angezeigt.

Datei:AllyouneedBilderAuswahl.png

Artikelbilder löschen

Um Artikelbilder löschen zu können, dürfen diese nicht in einem Portal (hierzu zählt auch ULR-Bild (klein) und URL-Bild(gross)) hinterlegt sein. Artikelbilder löschen Sie, indem Sie mit der Maus über ein Bild gehen und auf den Papierkorb klicken.

URL's bearbeiten

Sie können die URL eines Bildes ändern, indem Sie mit der Maus über ein Bild gehen und das Kettensymbol anklicken.

Ansichten
Persönliche Werkzeuge